Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mirko Otto macht als Letzer das Rennen

Der neue Hofstaat des Männer-Turn und Schützenvereins Oederquart von 1922 e.V. mit König Mirko Otto (sitzend Mitte)
Oederquart: Schützenplatz |

Die Schützenfest-Saison in Nordkehdingen ist zu Ende


sum. Oederquart. Noch einmal haben sich die Mitglieder der umliegenden Schützenvereine aufgemacht, um in Oederquart ein letztes Mal in dieser Saison ausgiebig gemeinsam zu feiern. Das war sowohl auf dem sehr gut besuchten Schützenball am Samstag Abend als auch dem Umzug und der Königstafel am Sonntag Mittag zu spüren. Daher freute sich Vereinspräsident Dierk Reyels, in dem bis auf den letzten Platz besetzten Zelt vierzehn auswärtige Schützenvereine begrüßen und die neuen Majestäten verkünden zu dürfen.

Unter riesigem Jubel wurde Mirko Otto als neuer Schützenkönig proklamiert. Der 28jährige Elektriker ist schon seit seiner Geburt Vereinsmitglied und daneben auch noch Vizepräsident des örtlichen Motorradclubs „Wheelspin“. Als Königin steht ihm seine Lebensgefährtin Jana Eggers (26) zur Seite. Die Krankenschwester gehört dem Verein erst eine Woche an und hat ihre Haarfarbe augenscheinlich der roten Uniform angepasst. Unterstützt wird der König im kommenden Jahr auch von seinem Adjutanten Markus Sauer, der gleichzeitig Bester Mann wurde.

„Wenn ich jetzt Karin rufe, hören gleich zwei auf mich,“ freute sich Dierk Reyels, als er Karin Waller als Ehrendame und Karin Weber als Adjutantin ausrief. Jungschützenkönigin wurde Carina Horeis.

Weitere Würdenträger sind:
Armin Horeis (Jungschützen-Adjutant), Nick Reyels (Kinderkönig), Luca Marie Kijek (Kinderkönigin), Armin Schuhmacher (Prinz), Pia Offermann (Prinzessin), Karsten Haack (König der Könige), Ute Schmelcke (Beste der Ehrendamen, Beste Dame), Ira Breitmoser (Beste der Jungschützen), Kerstin Haack (Nostalgiekönigin)