Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Platz für Neues in Hamelwörden schaffen

Das ehemalige "Dohrmanns Hotel" verfällt immer mehr

Ehemaliges Gasthaus von der Heide abgerissen


sum. Hamelwörden. In der Gemeinde Wischhafen gibt es eine Ruine weniger. Das ehemalige Gasthaus von der Heide in Hamelwörden wurde vor Kurzem auf Betreiben der Volksbank als Eigentümerin dem Erdboden gleich gemacht.

Wie Bürgermeister Bernd Tietje auf Rückfrage berichtete, wurde das über mehrere Generationen im Familienbesitz befindliche Gebäude 1845 durch eine Schankwirtschaft erweitert. Diese wurde bis zu ihrer Schließung vor zehn Jahren betrieben. Seitdem stand das Gebäude leer und verfiel. Was mit dem Grundstück passieren soll, steht bislang noch nicht fest.

Jetzt gibt es nur noch zwei „Schandflecken“ in Hamelwörden. Neben einem ebenfalls seit vielen Jahren leerstehenden Gaststättengebäude direkt neben der Kirche wartet auf der anderen Straßenseite das ehemalige „Dohrmanns Hotel“ auf seine Renovierung. Es wurde im Rahmen der Zwangsversteigerung vor zwei Jahren an einen Hamburger verkauft, der das Gebäude jedoch weiterhin verfallen lässt.