Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Projekte rund um die Natur

Tolle Feder- und Handytaschen aus alten Schokoladenverpackungen haben Bele (v.li.), Wiebke, Kiara und Linda genäht (Foto: sum)

Von der Radtour-Planung bis zum "Upcycling" war alles dabei


sum. Freiburg. Statt Mathe und Deutsch standen in der vergangenen Woche die Fächer Natur und Umwelt auf dem Stundenplan der Fünft- bis Zehntklässler der Oberschule Nordkehdingen. Stolz präsentierten sie den Eltern und Mitschülern am letzten Tag der Projektwoche, auf welche unterschiedliche Art und Weise sie sich mit diesen Themen auseinandergesetzt haben.

Unter dem Motto „Raus in die Natur“ haben Tim, Max und René kräftig in die Pedale getreten, um innerhalb von drei Tagen zwei Fahrradrouten durch Nordkehdingen auszuarbeiten. Eine weitere Gruppe rund um Tewe und Tjark befassten sich mit Geocaching und begaben sich im Flecken auf Schatzsuche. Ein Modell-Pfahlhaus aus Ästen, Rinden und Stroh haben Indra und Lea mit ihren Kameraden gebaut, während andere Mitschüler aus Kieselsteinen vom Schulhof kleine Schnecken und Glücksbringer bastelten. Was „Upcyling“ heißt, zeigte eine Mädels-Gruppe, die in diesen Tagen den Umgang mit der Nähmaschine lernten und aus Schokoladenverpackungen süße Federtaschen herstellten und aus alten Zeitungen Kerzenständer kreierten.

Doch auch mit dem Thema Flüchtlingskrise beschäftigten sich einige Schüler, die unter anderem ein Theaterstück und eine Plakatwand vorbereiteten. Kulinarisch begaben sich Lehrerin Annemarie Gölzer und 22 Schüler auf die Reise und verwöhnten die Besucher mit Leckereien aus fremden Ländern. Besonders stolz waren die Jungs und Mädels, dass das von ihnen selbst gestaltete Kochbuch innerhalb kürzester Zeit vergriffen war.