Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Proklamation mit ein wenig Magie

Nils Krahnke neuer Schützenkönig in Wischhafen

sum. Wischhafen. Mit einem „bisschen Magie“ führte Vize-Präsident Ulf Lorenzen durch die Proklamation der neuen Majestäten des Schützenvereins Wischhafen. So schaffte er es am Sonntagabend trotz der fortgeschrittenen Stunde, dass die zahlreichen gut gelaunten Besucher für einen kleinen Moment ganz leise wurden.
Um so lauter wurde der Jubel, als er Nils Krahnke zum neuen König kürte. Ulf Lorenzen beschrieb den 38-Jährigen als „einen Schützen durch und durch“. Der ledige landwirtschaftliche Mitarbeiter gehört dem Schützenverein Wischhafen seit fast 30 Jahren an, war bereits Jungschützenkönig, Bester Mann und vor acht Jahren schon einmal König. Und auch im Schützenverein Eichel Wolfsbruch schoss sich der aktive Sportschütze bereits zum König.

Bei den Damen setzte sich Kerstin Nagel (50) durch. Auch die zweifache Mutter zählt zu den erfolgreichen Schützinnen, die 2011 zum ersten Mal als Königin und ein Jahr später als Beste Dame amtierte. Seit rund 15 Jahren gehört die Majestät dem Verein an und ist im Festausschuss aktiv.

„Die Jungschützen habe ich in mein Herz geschlossen“, erklärte Ulf Lorenzen, bevor er Jasmin Sahr und Jan Karnath als neue Jungschützenkönige proklamierte.

• Die weiteren Würdenträger sind: Katharina Schulz und Tim Henning (Beste Jungeschützen), Inge Reuels (Beste Dame), Siegfried Stachs (Bester Mann), Elke Oellerich und Peter Grantz (Könige der Könige), Hannes Meyn und Toni-Madleen Adam (Kinderkönige), Amelie Jäger und Tjorven Blanck (Vogelkönige).