Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Singen macht glücklich

"Minimusiker-Projekt an der Nils-Holgersson-Grungschule in Wischhafen

ig. Wischhafen. Die Musik wird an der Grundschule in Wischhafen groß geschrieben. Wen wundert es da, dass die Grundschüler der "Nils-Holgersson-Schule Wischafen" einen rein musikalischen Schultag erlebten?
Es ist Dienstagmorgen 9.15 Uhr: Alle 30 bis 40 Minuten wird eine Klasse in die Schulaula gerufen, die Till Backkaus und Lars Lütke-Lefert aus Münster in ein kleines Tonstudio verwandelt haben. Die Beiden sind Musikpädagogen, reisen mit ihrem Projekt „minimusiker“ durch Deutschland, besuchen Kindergärten und Grundschulen, erstellen mit Kindern CD’s. Die Schüler der 4 a - wie auch alle anderen Klassen - sind bestens vorbereitet. Man hört ungeduldiges Tuscheln und Flüstern "Wann geht's denn endlich los?" Zwei Mikrofone auf Ständern stehen im Raum und die jungen Musikpädagogen erklären, wie eine CD-Aufnahme funktioniert. "Versucht mal vor Beginn des Liedes mucksmäuschenstill zu sein. Dann singen wir alle gemeinsam die erste Strophe." Und schon singen rund 25 Kinderkehlen die ersten Töne ihres ausgewählten Lieblingsliedes. Die „minimusiker-Crew“ ist zufrieden. Schon die erste Aufnahme gelingt, ist „CD-reif“. “Prima gemacht“, loben die Musikpädagogen.
Alle Grundschüler hatten in den letzten Wochen verschiedene Songs einstudiert, die vom Kinderlied bis zum Gospelsong reichen und das Liedgut der Schule widerspiegeln. „So wird am Ende eine bunt gemischte Vielfalt an Liedern auf der CD zu hören sein“, erklärt Lütke-Lefert. „Singen fördert die Entwicklung. Die Kinder lernen ihre Stimme zu entdecken und aufeinander zu achten. Deshalb unterstützen wir Grundschulen mit diesem fröhlichen Tag, der sich ausschließlich über den Verkauf der CDs finanziert.“
Natürlich wurde auch das Nils-Holgersson-Lied aufgenommen. „Das ist unsere Schulhymne“, so Rektorin Susanne Jantz. Die Aufnahme dieses Liedes war denn auch der Höhepunkt beim Besuch der Minimusiker. Alle Schüler im Alter von sechs bis zehn Jahren stimmten das Stück in der Aula ein. Nun müssen die kleinen Musik-Stars noch ein wenig warten. Dann kommt die professionell produzierte CD in der Schule an.