Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zahntechnikerin mit Taktstock

Im "Gemischten Chor Balje" hat Barbara Peters jetzt die Möglichkeit, ihre Chorleiter-Qualität unter Beweis zu stellen

Barbara Peters hat die Leitung des gemischten Chors in Balje übernommen


sum. Balje. Der gemischte Chor Balje wird zum ersten Mal seit mehr als 110 Jahren von einer Frau dirigiert, die keine Lehrerin ist. Vor gut einem Monat hat der bisherige Chorleiter Klaus Guderjahn sein Amt an Barbara Peters aus Neuhaus übergeben.

Bis dahin wurde der 1897 gegründete Chor aus Balje ausschließlich von Lehrern geleitet. Auch Klaus Guderjahn, der 2012 die Leitung übernahm, gehörte diesem Berufsstand an. Doch mit Barbara Peters ist diese Ära jetzt zu Ende, denn sie ist von Beruf Zahntechnikerin.

Als der ehemalige Chorleiter Anfang diesen Jahres erklärte, sein Amt zur Verfügung stellen zu wollen, waren Vereinsvorsitzende Uta Röpcke-Schnurr und ihre Gesangskollegen zunächst geschockt. „Heutzutage sind Chorleiter so schwer zu finden“, erklärt sie. Doch der Schreck war schnell überwunden, als sie auf einem Übungsabend des benachbarten Chors in Neuhaus als Gastsängerin neben Barbara Peters saß. „Ich wusste, dass Barbara die Chorleiterausbildung gerade mit Bravour absolviert hat“, erinnert sich die Vorsitzende. Also fragte sie ihre „Nachbarin“, die gar nicht lange überlegte und sofort zusagte.

„Für mich bietet sich in Balje eine super Gelegenheit, um zu zeigen, was ich gelernt habe“, berichtet Barbara Peters, die seit neun Jahren gemeinsam mit ihrem Ehemann Horst im Chor in Neuhaus singt. Den ersten Schubs in diese Richtung hat ihr der dortige Chorleiter Hugo Maaß gegeben, damit sie ihn gelegentlich vertreten kann. Doch nach dem ersten sogenannten D-Lehrgang hat die Zahntechnikerin das „Dirigenten-Fieber“ gepackt und 2014 hat sie nach einer zweijährigen Ausbildung in Bremen erfolgreich ihre Chorleiterprüfung abgelegt. „Das war eine anstrengende Zeit“, berichtet Barbara Peters, die zwar Akkordeon spielt, bis dahin aber lediglich musikalische Grundkenntnisse hatte.
So musste sie viel Zeit investieren, um zu lernen, wie sie Chorsätze selbständig vorbereitet, einen Chor dirigiert und leitet. Doch die Mühen haben sich gelohnt.

Dass die 58-Jährige nun nicht nur Chorleiterin in Balje, sondern daneben auch erste Vorsitzende im Gesangsverein „Harmonie“ Neuhaus ist, stellt für beide Vereine überhaupt kein Problem dar. Es besteht schon seit vielen Jahren eine enge Freundschaft, und die Mitglieder helfen sich mit Gastsängern gegenseitig aus.