Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

CDU hat die Nase vorn

Noch-Bürgermeister Heinz Mahler aus Oederquart gratuliert dem Wahlsieger und vielleicht auch neuen Bürgermeister Prof. Dr. Jörg Oldenburg

Im Samtgemeinderat Nordkehdingen gibt die CDU einen Platz an die SPD ab


sum. Nordkehdingen. Lange hat es gedauert, bis die vorläufigen Ergebnisse in Nordkehdingen vorlagen. Besonders die Politiker aus Wischhafen mussten bis weit nach Mitternacht warten, bis das Rennen um die Bürgermeisterwahl zu Ende ging und Bernd Tietje mit der CDU als knapper Sieger hervorging.

Nach den Wahlen steht fest, dass die CDU ab jetzt in allen fünf Mitgliedsgemeinden die Nase vorn hat. Auch in der Gemeinde Oederquart lag die Freie Wählergemeinschaft (600 Stimmen) in diesem Jahr knapp hinter der CDU (661 Stimmen). Daher wird voraussichtlich auch Prof. Dr. Jörg Oldenburg das Bürgermeisteramt von Heinz Mahler übernehmen, der nicht mehr als Kandidat antrat.

In Balje hätte ein enttäuschter Christian Otten auch gerne das Amt des Bürgermeisters von Hermann Bösch übernommen. Die SPD konnte aber nur 697 Wähler für sich begeistern, während 1.096 Bürger ihr Kreuz bei der CDU setzten.
Denkbar knapp verlief die Bürgermeisterwahl in Wischhafen. Während sich 1.968 Wähler für die SPD aussprachen, erhielt die CDU gerade mal 47 Stimmen mehr. Dem „alten“ und wohl auch neuen Bürgermeister Bernd Tietje war klar, dass es am Ende eng werden könnte und freute sich nach einer spannenden und kurzen Nacht daher riesig über den Wahlsieg. Martina Pfaffenberger (SPD) kann zwar nicht auf dem Stuhl des Bürgermeisters Platz nehmen, ist mit dem Wahlergebnis dennoch zufrieden.

Im Samtgemeinderat hingegen musste die CDU einen Platz an die SPD abgeben, so dass die Sitzverteilung dort in den kommenden fünf Jahren wie folgt aussehen wird:
Die CDU erhält zehn Mandate, die an Bernd Tietje, Christiane von der Decken, Hermann Bösch, Prof. Dr. Jörg Oldenburg, Herwart van der Decken, Malte Bösch, Gabriele Heinsohn, Dennis Tiedemann, Horst Wilkens und Ernst-Garlef Mahler gehen.
Für die SPD sind acht Sitze vorgesehen, auf denen Christian Otten, Martina Pfaffenberger, Jonny Röndigs, Umaaish Sivanesan, Sezgin Gül, Lars Decker, Mario Hointza und Thomas Ogermann Platz nehmen können.
Die FWG erhält zwei Sitze für Ulrich Wist und Dietmar Stüven.

Alle Ergebnisse der Gemeinderats- und Samtgemeinderatswahlen finden Sie auf www.nordkehdingen.de.