Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Blick zurück in die Zukunft

Für seinen politischen Einsatz erhält Bernd Tietje (li.) von Horst Wartner die Silberne Ehrennadel (Foto: s)

Ehrung für Politiker aus Nordkehdingen


sum. Nordkehdingen. Bernd Tietje gehört mittlerweile zu den „alten Hasen“ in der Ratspolitik. Für seine 30-jährige Tätigkeit sowohl im Gemeinde- als auch im Samtgemeinderat wurde der Bürgermeister aus Wischhafen am vergangenen Mittwoch von Horst Wartner, Vorsitzender des Kreisverbandes Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund, mit der Silbernen Ehrennadel und einer Urkunde ausgezeichnet.

Gemeinsam mit rund 70 neuen und alten Ratsmitgliedern warf Samtgemeinde-Bürgermeister Edgar Goedecke einen Blick auf die vergangenen fünf Jahre Politik in Nordkehdingen. Er hob das aktive Ehrenamt seiner Ratskollegen hervor, so dass der Breitbandausbau und die Gestaltung der Ortskerne vorangeschoben werden konnte. Straßen wurden ausgebaut, Turnhallen saniert und für den wachsenden Tourismus Schutzhütten, Info-Tafeln und Fahrradstationen errichtet. „Das ist für unsere strukturschwache und ländliche Region ein große Leistung“, lobte Goedecke das Engagement der Politiker.
Als seine größte auch persönliche Enttäuschung nannte der Samtgemeinde-Bürgermeister die im vergangenen Jahr gescheiterte Einheitsgemeinde. „Eine Schule schließen zu müssen, ist ein Schritt, den keiner gehen möchte“, erinnerte der Redner ferner an das Ende der Grundschule in Oederquart. Und auch die Aufgabe von Projekten, zu denen er das Bürger-Cafe oder den Markant-Markant in Wischhafen zählt, fielen dem ehrgeizigen Politiker schwer.

Um so mehr freut sich Edgar Goedecke auf die politische Zukunft, in der es in Nordkehdingen viele Dinge anzupacken gilt. „Wir dürfen sicherlich noch einige Einweihungen feiern“, berichtete das Samtgemeinde-Oberhaupt und wies auf den Bau des Feuerwehrgerätehauses in Oederquart, das Bildungs- und das Servicehaus in Wischhafen sowie auf die Projekte zur Platzgestaltung in Krummendeich und Balje hin. Goedecke ist sich aber sicher, dass es auch in Zukunft an Diskussionen nicht mangeln wird und nannte hier unter anderem die Feuerwehrbedarfsplanung und die Finanzen. Außerdem wird auch sein Amt als Samtgemeinde-Bürgermeister im Laufe der kommenden fünf Jahre neu zu besetzen sein.

Für ihre langjährige Ratstätigkeit wurden Heinrich Kühlcke-Schmoldt aus Oederquart (20 Jahre Samtgemeinderat), Erika Meyer aus Balje, Dieter Umland und Paul Willers aus Krummendeich, Ulrich Wist aus Oederquart sowie Heinz-Peter von Rönn aus Wischhafen (jeweils 20 Jahre Gemeinderat) geehrt.