Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Öffentliche Einrichtungen auf Vordermann bringen

Die CDU Nordkehdingen mit ihren Kandidaten: Dietmar Grothmann (hinten v.li.), Hermann Bösch, Malte Bösch, Eckehardt Arndt, Stephan Bohn, Herwart von der Decken, Gabriele Heinsohn, Ernst Garlef Mahler, Dennis Tiedemann (vorne v.li.), Bernd Tietje, Christiane von der Decken, Prof. Dr. Jörg Oldenburg, Kirsten Hensen, Hauke Holthusen, Horst Wilkens, Heinrich Kühlcke-Schmoldt (Foto: CDU)

Die CDU aus Nordkehdingen beantwortet fünf Fragen zu wichtigen Projekten in der Region


sum. Wischhafen. Die Kommunalwahl am 11. September steht vor Tür. Um den Wählerinnen und Wählern eine Orientierungshilfe an die Hand zu geben, stellt das WOCHENBLATT den Parteien und Wählergemeinschaften fünf Fragen. Heute beantwortet die CDU Nordkehdingen diese Fragen:

1. Was sind die drei wichtigsten Punkte, die Sie voranbringen wollen?
Bau des Feuerwehrgerätehauses Oederquart, Ersatzbeschaffung eines neuen Feuerwehr-Löschfahrzeug für Wischhafen, Dacherneuerung Schule Krummendeich und Mehrzweckhalle Oederquart, energetische Sanierung Schule Balje, neues Servicehaus in Wischhafen mit Post, Tourist-Info und Senioren-Service-Büro, Bildungshaus in Wischhafen mit Kindergarten, Bücherei und Schule unter einem Dach, weiterer Ausbau von Breitband in Nordkehdingen.

2. Wie stellen Sie sich die Integration der Flüchtlinge in der Samtgemeinde Nordkehdingen vor?
Die Flüchtlinge sind angekommen und mit viel ehrenamtlichem Engagement aufgenommen worden. So findet die Integration im Dorf bereits umfangreich statt, z.B. durch ehrenamtliche Familienbegleiter, durch Sprach-Lern-Angebote, sowie durch Koch-AGs und Näh-AGs. Die Kleiderkammer in Oederquart für Nordkehdingen zeigt, wie sehr sich die Menschen für die Flüchtlinge einsetzen. Herzliches Dankeschön an unsere Einwohner.

3. Wie sähe die ideale Umwandlung der Samtgemeinde Nordkehdingen in eine Einheitsgemeinde aus?
Diese Frage ist zur Zeit Geschichte, insbesondere für Wischhafen, die sich als einzige Gemeinde in Nordkehdingen durch einen Bürgerentscheid gegen eine Einheitsgemeinde ausgesprochen hat. Wie die neuen Räte der verbleibenden vier Mitgliedsgemeinden mit diesem Thema in Zukunft umgehen werden, bleibt abzuwarten.

4. Welche Möglichkeiten gibt es, um dem Lehrermangel an den Schulen in Nordkehdingen entgegenzuwirken?
Wir können und wollen gemeinsam mit der Lehrerschaft und den Elternvertretern unsere Schulstandorte stärken, damit es für Lehrkräfte attraktiv ist, in Nordkehdingen zu lehren. So ist es z.B. gelungen, Betreuungsangebote für Kinder von Lehrkräften während der Unterrichtszeit in der Freiburger Schule zu schaffen, später wird dies auch in Wischhafen im Bildungshaus der Fall sein.

5. Was muss passieren, um insbesondere die jungen Nordkehdinger mehr für das Ehrenamt zu begeistern?
Viele junge Menschen engagieren sich bereits heute vielfältig in den Vereinen, insbesondere in den Sport- und Schützenvereinen mit ihren Jungendmannschaften und Jungschützenabteilungen. Auch in den Kirchen, Feuerwehren und der Baljer Landjugend bringen sich die jungen Menschen ein, beteiligen sich bei Aktionen und übernehmen Verantwortung. In dieser Lebensphase ist die Welt in Nordkehdingen zum größten Teil in Ordnung.

Die CDU-Kandidatenliste

1. Bernd Tietje, 2. Hermann Bösch, 3. Christiane von der Decken, 4. Prof. Dr. Jörg Oldenburg, 5. Herwart von der Decken, 6. Horst Wilkens, 7. Dennis Tiedemann, 8. Ernst-Garlef Mahler, 9. Heinrich Kühlcke-Schmoldt, 10. Gabriele Heinsohn, 11. Stephan Bohn, 12. Hauke Holthusen, 13. Malte Bösch, 14. Kirsten Hensen, 15. Dietmar Grothmann, 16. Eckehardt Arndt