Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Biker kracht bei Behrste in PKW: Zwei Verletzte

(Foto: Rolf Hillyer-Funke / Feuerwehren Samtgemeinde Oldendorf - Himmelpforten)
Eine Autofahrerin und ein Motorradfahrer wurden bei einem Verkehrsunfall auf der L 114 bei Behrste verletzt. Das Motorrad krachte in die Fahrerseite des Pkw, als der Wagen nach links abbog. Die beiden Verletzten kamen ins Krankenhaus.

Die 27 Jahre alte Fahrzeuglenkerin aus Stade war mit einem Opel Astra Cabrio von Elm in Richtung Estorf unterwegs. Nach Angaben der Feuerwehr soll sie einer dahinter fahrenden Frau durch ihre langsame und leicht unsichere Fahrweise aufgefallen sein. In der gleichen Richtung folgten zwei junge Männer mit ihren Motorrädern.
Etwa auf Höhe der Schützenhalle Behrste überholte der erste Biker die beiden vor ihm fahrenden Autos. Als dann der zweite Motorradfahrer zum Überholen ansetzte, bog das Cabrio genau in diesem Moment nach links in Richtung einer asphaltierten Haltebucht ab.
Der Motorradfahrer konnte den Überholvorgang nicht mehr abbrechen und prallte mit seinem Motorrad gegen die Fahrerseite des abbiegenden Autos. Der 22-jährige Biker aus Gräpel wurde durch die heftige Kollision über das Auto hinweg in ein Wäldchen geschleudert. Das Cabrio kam an einem Baum zum Stehen.
Unfallzeugen kümmerten sich um die Verletzten und setzten einen Notruf ab.
Ausgebildete First-Responder-Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Oldendorf übernahmen bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungsdienst die medizinische Erstversorgung der beiden Verletzten.
Das Motorrad wurde durch den Unfall total zerstört, das Cabrio erheblich beschädigt.
Neben dem Notarzt und den Besatzungen der zwei Rettungswagen waren die Ortsfeuerwehren Gräpel und Oldendorf im Einsatz.
Die L 114 musste zwischen Elm und Estorf im Bereich Behrste während der Rettungsarbeiten für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.