Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dachstuhlbrand in Oldendorf

Die Einsatzkräfte mussten Ziegel entfernen, um den Brand Dachstuhl löschen zu können (Foto: Feuerwehr)
Durch schnelles Eingreifen konnte die Feuerwehr am Samstag in Oldendorf einen Wohnhausbrand verhindern. Gegen 14.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Dachstuhlbrand in der Gartenstraße gerufen. Bei dem Löschvorgang unter Atemschutz mussten sie Dachziegel abnehmen und brennende Isolierungsmatten löschen und entfernen.

Die 60 Einsatzkräfte konnten durch schnelles Löschen ein Ausbreiten der Flammen verhindern. Entstanden war der Brand durch Dachdeckerarbeiten auf direkt an das Wohnhaus angrenzenden Garagen. Flammen, Hitzeeinwirkung und Wind sorgten dafür, dass sich das Feuer im Dachbereich des Wohnhauses entwickelte. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Personen kamen nicht zu Schaden.