Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Frau (54) stirbt bei Unfall auf der B73

Für die Fahrerin des Nissan-SUV kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen (Foto: Polizei)
bc. Himmelpforten. Zu einem tödlichen Unfall kam es am Donnerstagnachmittag gegen 15.45 Uhr auf der B73 kurz hinter dem Ortsausgang von Himmelpforten. Weil der Fahrer eines VW-Busses (76) aus Stade beim Überholen eines Lkw den entgegenkommenden Nissan-SUV einer 54-Jährigen aus Estorf übersah, kollidierten beide Fahrzeuge frontal. Die Frau wurde hinterm Steuer eingeklemmt, sie erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Der Stader und der Hemmoorer Notarzt sowie die Besatzung dreier Rettungswagen konnten ihr nicht mehr helfen. Die 52-jährige Beifahrerin aus Kranenburg wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und nach der Erstversorgung durch die Besatzung des Hamburger Rettungshubschraubers "Christoph 29" in eine Spezialklinik geflogen.

Der Unfallverursacher erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Stader Elbeklinikum eingeliefert.

Für die Betreuung der Angehörigen wurde ein Notfallseelsorger hinzugezogen.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall total beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt.

Die B73 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie für die Unfallaufnahme bis ca. 19:15 Uhr voll gesperrt werden.

Der Verkehr staute sich zunächst in alle Richtungen über mehrere Kilometer, konnte dann aber von Polizei und Feuerwehr örtlich umgeleitet werden.