Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Polizei warnt vor Internet-Betrügern

bc. Himmelpforten. Die Polizei warnt vor wachsender Internet-Kriminalität. Eine 14-jährige Teenagerin aus Himmelpforten chattete über den Internet-Telefondienst "Skype" mit einem Freund, als plötzlich eine Nachricht mit Link auf dem Bildschirm erschien. Darin war zu lesen: "Ich habe das Bild wieder gefunden. Schau es dir mal an". Nachdem sie den Link angeklickt hatte, erhielt sie die Mitteilung, dass ihr Rechner fortan gesperrt sei, da sie gegen diverse Straftaten verstoßen habe.

Darüber hinaus wurde sie aufgefordert, über die Online-Bezahlsysteme "PaySafeCard" oder "Ukash" 100 Euro anzuweisen. Später stellte sich heraus, dass alle Kontakte der Jugendlichen ebenfalls eine solche Nachricht bekommen hatten. Der Rechner der 14-Jährigen ist nach wie vor blockiert.

Die Polizei weist darauf hin, bei Chat-Nachrichten und E-Mails genau hinzuschauen, wer der Absender ist. Ist dieser nicht vertrauenswürdig, sollte die Nachricht auf keinen Fall geöffnet oder Links angeklickt werden.