Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rüpel-Rollerfahrer fährt Polizisten um

bc. Heinbockel. Rüpel-Attacke eines Rollerfahrers: Am frühen Mittwochabend wurde ein Polizeibeamter verletzt, als er einen zu schnell fahrenden Rollerpiloten versuchte anzuhalten. Der Polizist musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus und ist zurzeit nicht dienstfähig.

Das war geschehen: Der Unbekannte mit schwarzem Helm und dunklem Visier war mit seinem Aprilla-Leichtkraftrad (mit Versicherungskennzeichen) auf der Kreisstraße 2 in Heinbockel unterwegs. Polizeibeamte überholten den Fahrer und gaben eindeutige Haltezeichen zum Anhalten.

Diese ignorierte der Kradfahrer jedoch, wendete und fuhr in entgegengesetzte
Richtung auf weitere herbeigeeilte Beamte zu. Hier gab ihm ein 44-jähriger Polizist aus Stade mit seiner Kelle deutliche Stoppzeichen, der Unbekannte fuhr aber in Schlangenlinien einfach weiter auf den Beamten zu, erfasste diesen und flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Bei dem Zusammenstoß muss der Roller im Front- bzw. Scheinwerferbereich beschädigt worden sein. Eine Fahndung blieb erfolglos.

- Zeugenhinweise unter Tel. 04141-102215