Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spektakulärer Auffahrunfall: Motorrad wird von Auto gerammt

Das Motorrad steckte im Auto fest (Foto: Feuerwehr Himmelpforten)
bc/nw. Himmelpforten. Im Ortsteil Neu-Kuhla in Himmelpforten ereignete sich am Samstag gegen 16.30 Uhr ein spektakulärer Unfall. Ein 51-jähriger Biker fuhr mit seiner Suzuki auf der L114 von Himmelpforten in Richtung Oldendorf, als sein Motorrad von hinten von einem Renault Cabrio gerammt wurde.

Der Motorradfahrer erlitt bei dem Unfall laut Angaben der Feuerwehr Himmelpforten eine Schulterverletzung und wurde nach medizinischer Versorgung durch den DRK- Rettungsdienst ins Elbe-Klinikum Stade gebracht. Der junge Autofahrer kam mit einem Schock davon.

Das Motorrad blieb nach dem Aufprall senkrecht im Vorderwagen des Autos stehen, da sich die Frontpartie des Pkw auf das Hinterrad des Krads geschoben hatte. Öl und andere auslaufende Betriebsstoffe verschmutzten die Fahrbahn.

Die Ortsfeuerwehr Himmelpforten, die mit zwanzig Einsatzkräften angerückt war, trennte die beiden Unfallfahrzeuge voneinander, räumte und reinigte die Fahrbahn und sicherte die Unfallstelle. Die L114 zwischen Himmelpforten und Oldendorf musste für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für etwa 45 Minuten voll gesperrt werden. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf.