Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

4.000 Flaschen hinterm Deich

Museumsleiterin Margret Semper führt Besucher gerne durch das Heimat- und Buddelmuseum Osten
Osten: Museum |

Heimat- und Buddelmuseum in Osten seit Oktober 2013 unter neuer Leitung

sum. Osten. Wer einen Ausflug nach Osten unternimmt, sollte unbedingt das Heimat- und Buddelmuseum besuchen. Margret Semper, die schon viele Jahre in der Gemeinde Osten lebt, hat vor acht Monaten die Museumsleitung übernommen und ist seitdem mit ganzem Herzen und vielen Ideen dabei, dem Museumsleben neuen Schwung zu verleihen.
Ein Museum dieser Art gibt es sicher nicht noch einmal. Im ersten Stock kann der Besucher über 4.000 verschiedene alkoholgefüllte Flaschen aus aller Welt besichtigen, die das Kornbrenner-Ehepaar Anne und Jan ten Doornkaat bis vor etwa 25 Jahren gesammelt hat. Ob Menschen, Tiere oder Gebrauchsgegenstände, die Flaschenvielfalt ist einzigartig. Einige Raritäten gibt es weltweit nur einmal, ist sich die Museumsleiterin sicher.
Im unteren Geschoss befindet sich das Heimatmuseum mit der kleinen Jugendstil-Bürgermeisterstube, in der sich Paare das Ja-Wort geben können. In einem weiteren Zimmer ist das Leben zu Ur-Großmutters Zeiten dargestellt, wobei Margret Semper besonders stolz auf den immer noch funktionierenden Webstuhl aus dem Jahr 1828 ist. Die Gegenstände im Handwerksraum lassen erahnen, dass es den Dorfbewohnern in Osten früher gut ging. „Ein Traum wäre es, wenn jemand eine neue Glaskugel für die Schusterlampe herstellen könnte,“ wünscht sich die gute Seele des Museums und rückt vorsichtig das alte Lichtmittel wieder zurecht.
Das alte Schmiedehandwerk ist in einem weiteren Gebäude untergebracht und Dank der Schmiede Bernhard Reckow und Klaus Schwarzbach endlich wieder zu neuem Leben erwacht.
• Das Heimat- und Buddelmuseum ist freitags bis sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Weitere Termine können mit Margret Semper, Tel. 04776 - 618, oder Horst Ahlf vom Restaurant Fährkrug, Tel. 04771 - 2338, vereinbart werden. Sollte das Museum wider Erwarten nicht geöffnet haben, kann man sich ebenfalls unter den angegebenen Telefonnummern melden.