Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Alle Neune für Patricia Nimmert

Patrica Nimmert behauptet sich in der kegelnden Männerwelt und möchte Deutsche Meisterin werden (Foto: sum)

Junge Hobby-Keglerin setzt sich in der kegelnden Männerwelt durch


sum. Großenwörden. Kegeln als Wettkampfsport ist nach wie vor eine Männerdomäne. Doch Patricia Nimmert aus Großenwörden behauptet sich trotz ihrer jungen 23 Jahre als einige der wenigen Frauen souverän in der kegelnden Männerwelt. Mit „ihren Männern“ vom Sportverein Großenwörden stieg sie im Frühjahr von der Bezirksklasse in die Bezirksliga Nord auf und setzte sich gleichzeitig an die Spitze der 83 männlichen und zwei weiblichen Konkurrenten.

Die Leidenschaft für das Kegeln wurde Patricia Nimmert in die Wiege gelegt. „Meine gesamte Familie kegelt,“ erzählt die Mechatronikerin, die seit ihrem achten Lebensjahr regelmäßig auf der Bahn steht, „mein Opa Helmut hat damals jeden Sonntagmorgen mit den Kindern aus dem Dorf gekegelt und mich einfach mitgenommen.“ Mit 13 Jahren nahm die junge Sportlerin zum ersten Mal am Ländervergleich – dem deutschlandweit höchsten Kegel-Wettkampf – teil.

Zwar gibt es in Großenwörden auch eine reine Damenmannschaft, dennoch nahmen die Männer der ersten Mannschaft das Naturtalent bei sich auf. „Ich fühle mich dort richtig wohl,“ erzählt Patricia Nimmert, was wohl auch daran liegt, dass Vater Olaf mit kegelt und Opa Helmut dem Team als Berater zur Seite steht. „Ein Freund meines Opas fragte beim allerersten Wettkampf: Was wollt ihr mit der Kleinen denn?“ erinnert sich die Hobbykeglerin und ergänzt mit einem Lächeln, dass ihr Opa damals mit ihm um zwei Tafeln Schokolade wettete, dass sie gewinnt: „Die Schokolade war richtig lecker.“

Bis heute heimste Patricia Nimmert viele Siege auf der Kegelbahn ein und freute sich im Mai über den vierten Platz bei den Deutschen Meisterschaften und ihrer erneuten Teilnahme an dem diesjährigen Ländervergleichskampf. Doch die junge Frau verfolgt ehrgeizig einen großen Traum: „Ich möchte Deutsche Meisterin im Kegeln werden.“