Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Budenzauber beim 30. Advemtsmarkt in Oldendorf

Wann? 29.11.2015 15:00 Uhr bis 30.11.2015 18:00 Uhr

Wo? Kirchhofplatz, Hauptstraße, 21726 Oldendorf DE
Der Weihnachtsmann besucht den Oldendorfer Adventsmarkt an beiden Tagen (Foto: Hellwege)
 
Musik ist ein fester Bestandteil des Oldendorfer Adventsmarkts (Foto: Hellwege)
Oldendorf: Kirchhofplatz |

Der Oldendorfer Adventsmarkt lockt mit einem bunten Programm auf den Kirchhof-Platz


sb. Oldendorf. Zum 30. Oldendorfer Adventsmarkt laden die Gemeinde Oldendorf und der Verein für Kultur- und Heimatpflege am Samstag und Sonntag, 28. und 29. November, auf den Kirchhof-Platz und in die Oldendorfer St. Martins-Kirche ein. Geöffnet ist die Budenstadt am Samstag von 15 bis 20 Uhr und am Sonntag, von 14 bis 18 Uhr.

Zu den Ausstellern gehören Vereine, Gruppen und schulische Einrichtungen sowie die Kirchengemeinde. Sie runden das Angebot der Schausteller mit vielen regionalen Aktionen und interessanten Sortimenten ab. Dazu gehören Kuchen, Kekse und Waffeln, Kaffee, Kakao und Punsch und sowie Kunsthandwerk. Musikalisch untermalt wird der Markt durch Bläsergruppen. Für Kinder dreht sich ein Kinderkarussell und es gibt viele Angebote zum Spielen und Entdecken. Neben dem Weihnachtsmann schaut Clown und Ballonzauberer Roberto auf dem Markt vorbei.

Das Programm auf einen Blick

Samstag, 28. November
• 15 Uhr: Markteröffnung durch Bürgermeister Johann Schlichtmann. Kaffeetafel in der Kirche mit der Jugendfeuerwehr Estorf
• 15.30 Uhr: Auftritt Oldendorfer Schulchor unter der Leitung von Martina Schlecht in der Kirche
• 16 Uhr: Kindertänze mit der Ballettschule Birgit Lille auf der Bühne „Kirchhof-Platz“
• 16.30 Uhr: Der Weihnachtsmann besucht den Markt
• 16.45 Uhr: Ziehung der Preise des Weihnachts-Suchspiels
• 17.30 Uhr: Musik mit dem Posaunenchor der Kirchengemeinde unter der Leitung von Pastorin Susanne Franz auf der Bühne Kirchhof-Platz
• 18.10 Uhr: Musik mit dem Posaunenchor in der Kirche
• 20 Uhr: Markschluss

Sonntag, 29. November
• 10 Uhr: Plattdeutscher Adventsgottesdienst mit Lektor Ernst August Sackmann
• 14 Uhr: Markteröffnung. Kaffeetafel in der Kirche mit der Jugendfeuerwehr Estorf
• 15.30 Uhr: Auftritt Zauberclown und Ballonzauberer Roberto. Adventliches zum Mitsingen in der Kirche
• 16 Uhr: Der Weihnachtsmann besucht den Markt
• 16.30 Uhr: Adventliches zum Mitsingen in der Kirche
• 17 Uhr: Musik mit der Bläsergruppe Fehring unter der Leitung von Ewald Fehring auf der Bühne „Kirchhof-Platz“ und in der Kirche
• 18 Uhr: Marktschluss

Tolle Angebote der Schülerfirma

Die Schülerfirma des Schulzentrums Oldendorf, „Oldendorf Industries“, verkauft auf dem Adventsmarkt selbstgemachte Produkte von Lampen über Vogelhäuser, Weihnachtskarten, Gedächtnisspiele, Kerzenständer und Serviettenhalter bis zum Insektenhotel. Zudem servieren die Jugendlichen Quarkbällchen und Apfelpunsch.
Den Verkaufserlös möchten die Schüler für Anschaffungen in den einzelnen Abteilungen ihrer Firma verwenden sowie in den Schüleraustausch fließen lassen.

Kirche lädt an den Büchertisch

Die Kirchengemeinde Oldendorf und die Stader Bücherstube der Bibel- und Missionsgesellschaft laden auf dem Adventsmarkt an ihren traditionellen Büchertisch. Dort wird eine breite Palette christlicher Literatur präsentiert. Das Angebot wird abgerundet mit Kinder- und Jugendbüchern, Kalendern, Advents- und Weihnachtsbüchern sowie andere Literatur und Geschenke.

Das Suchspiel für Kinder

Der Arbeitskreis Adventsmarkt lädt wieder alle Kinder bis zwölf Jahre zum Weihnachts-Suchspiel ein. Die jungen Teilnehmer müssen in den Schaufenstern der Oldendorfer Geschäfte Lebkuchen-Herzen finden, die darauf abgebildeten Mandeln zählen und Buchstaben zu einem weihnachtlichen Wort zusammensetzen. Lösungsbögen liegen bei Edeka Tiedemann, in der Apotheke Oldendorf und beim Döner-Imbiss Alanya.

Die Bögen können auf dem Adventsmarkt am Samstag, 28. November, bis 16.15 Uhr bei Edeka Tiedemann in eine Kiste geworfen werden. Die Ziehung der Gewinner erfolgt um 16.45 Uhr auf der Bühne „Kirchhof-Platz“. Es locken viele interessante Preise.