Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gemütlich Kanu fahren auf der Oste

"Wenn wir auf der Oste unterwegs sind, achten wir auf die Tide. Wir paddeln nämlich nicht gerne gegen die Strömung an," lacht der erste Vorsitzende Heinz Heinsohn (hinten li.)
Großenwörden: Osteanleger |

Motto der Wassersportsparte: Wer mit der Strömung paddelt, hat es leichter



sum. Großenwörden.
Wenn sich Heinz Heinsohn und seine Sportkameraden mit den Paddelbooten am Anleger in Großenwörden treffen, findet in der Regel eine gemütliche Kanutour auf der malerischen Oste statt.

Die Idee zur Gründung einer Wassersportsparte des Sportvereins Großenwörden kam bei der Einweihung des Oste-Anlegers im Mai 2011. Ein Jahr später war es soweit: Vier vom Verein angeschaffte Kanus und drei gestiftete Kajaks wurden über das Geländer des Anlegers gehievt und zu Wasser gelassen. Seitdem treffen sich die derzeit 15 Kanuten je nach Wasserstand, Wetter, Lust und Laune, um die Oste in Richtung Osten oder Hechthausen zu befahren. „Dabei achten wir auf die Tidezeiten,“ erklärt der erste Vorsitzende Heinz Heinsohn und ergänzt mit einem Augenzwinkern „sonst müssten wir ja gegen die Strömung anpaddeln.“ Die Truppe plant bei ihren Ausfahrten daher gerne eine gemütliche Kaffee- oder Grillpause ein, um auf den Strömungswechsel zu warten.

Auf Anfrage können die Boote auch verliehen und auf Wunsch mit dem selbst gebauten Anhänger zu einem anderen Anleger gebracht oder von dort abgeholt werden. Und wenn jemand die Befürchtung hat, nicht wieder an Land zu kommen, hat Hafenmeister Helmut Kammann einen nicht ganz erst zu nehmenden Tipp: „Alle sechs Stunden treibt man mit der Strömung hier am Anleger wieder vorbei.“ Doch bislang sind noch alle Kanufahrer mehr oder weniger nass wieder an Land gegangen.

• Informationen zur Wassersportsparte erteilt Heinz Heinsohn, Telefon 04775 - 8166, der Kanu-Verleih erfolgt über Helmut Kammann, Telefon 0163 - 4680880 (sum)