Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Klimaschutztag in Oldendorf

Wann? 23.09.2017 10:00 Uhr

Wo? Schulzentrum, Schulstraße 1, 21726 Oldendorf DE
Klimaschutz geht uns alle an (Foto: epr/bwp)
Oldendorf: Schulzentrum |

Viele Informationen für den Klimaschutz

sb. Oldendorf. „Klima gewinnt“ - unter diesem Motto steht der Klimaschutztag in der Grund- und Oberschule Oldendorf am Samstag, 23. September, 10 bis 18 Uhr. Gastgeber ist das Netzwerk der Energie-Initiativen im Elbe-Weser-Raum.

Die Veranstaltung wird um 10 Uhr durch Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falcke eröffnet. Es folgt ein „Fit-in-den-Tag“-Begrüßungsumtrunk. Zeitgleich beginnen die zahlreichen Aktivitäten rund um den regionalen Klimaschutz.

In der Schulaula sowie auf dem Freigelände stellen sich Institutionen der Region mit ihren Klimaschutzaktivitäten vor. Einer der Schwerpunkte im Außenbereich ist die e-Mobilität: Neben den aktuellen E-Autos sind auch der E-Fahrzeug der Post und ein Nissan-Kleintransporter zu erleben. Sogar Veteranen der E-Mobilszene wie der „Hotzenblitz“ sind vor Ort. Hinzu kommt ein breites Spektrum an Elektrofahrräder. Die Aussteller laden zu Beratung und Probefahrten ein.

Auf einem Regionalmarkt werden heimische Produkte aus dem Osteland vorgestellt. Dazu gehören Käse, Fisch, Obst und Gemüse sowie Kaffee, Tee und Saft. Die Organisatoren empfehlen, ihren Wochenendeinkauf einfach dort zu erledigen. Hinzu kommen Tipps und Adressen, u.a. von cleveren Schülerfirmen.

Bei einer großen Tombola locken viele attraktive Preise für Küche und Garten, Mobilität und Freizeitspaß. Dazu gehören Einkaufsgutscheine, regionale Produkte, Eintrittskarten, Bürgerbusfahrscheine und vieles mehr.

Im Bistro des Klimaschutztags werden den Besuchern Kaffee und Kuchen, Salat, Saft und weitere Köstlichkeiten serviert. Kinder amüsieren sich bei der Energie-Rallye, am Experimentiertisch und im Kreativbereich.

Ziel des Aktionstags ist, die Besucher für Klimaschutz zu sensibilisieren und zu informieren. Dazu gehören Thementische zu Solarenergie und innovative Speichertechnik, klimaneutrales Heizen, Stromsparpotenziale und mehr. Energieberater und Firmen aus der Region decken gemeinsam mit den Gästen Energiesünden auf und erklären, wie man diese beheben kann. Zudem erklären sie neue Techniken, Trends sowie Kosten und Einsparungen.
Der Klimaschutztag in Oldendorf klingt mit einem Theaterstück aus (s. unten).


Kurz notiert

• Beim Oldendorfer Klimagipfel um 15 Uhr stehen die Bundestagskandidaten vor der Wahl am Sonntag, 24. September, Rede und Antwort.
• Von 16 bis 18 Uhr werden die Gäste im „acoustic Livingroom“ mit Rock und Soul unterhalten.

Heiter-kritisches Theaterstück

Der Klimaschutztag in Oldendorf klingt um 19 Uhr mit einem Theaterstück aus. „So heiß gegessen wie gekocht“ befasst sich mit dem brisanten Thema Energie und Klimaschutz.
Schauplatz des Stückes ist die Küche eines Gasthofs, in dessen unmittelbarer Nähe ein Kohlekraftwerk entstehen soll. Während die Honoratioren der Stadt im Gastraum mit
den Managern mauscheln, werden nicht zuletzt durch den Tellerspüler - ein illegaler Mi-
grant aus Afrika - den Köchen einige Zusammenhänge bewusst. Bürgerprotest ist ange-
sagt. Die Küche wird zum Widerstandsnest.
Die Produktion des Theaterstücks steht im Rahmen eines Projektes der Ökumenischen Akademie Prag. Autorin ist Helma Fries, die Regie führt Elke Schuster. Die musikalische Leitung hat Rudolf Stodola.
•  Präsentiert wird das Stück mit viel Witz, Tempo und fetziger Musik von dem Theater Berliner Compagnie. Eintritt: 8 Euro, Büfett 5 Euro.