Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kutscher's Hotel ist Geschichte

Abrissbagger auf dem ehemaligen Hotel-Gelände in der Ortsmitte von Himmelpforten

Freies Grundstück in der Mitte von Himmelpforten: Verwendung noch offen

tp. Himmelpforten. Kutscher's Hotel in der Ortsmitte von Himmelpforten ist endgültig Geschichte. Die zu einer Ruine verfallene ehemalige Traditions-Herberge mit Gaststätte wurde kürzlich abgerissen. Unklar ist, was mit dem Grundstück passiert.

Wie berichtet, hatte die Gewerbe- und Wohnungsbau Unterelbe GmbH (GWU) aus Stade die seit langem leerstehende Immobilie an der Bundesstraße 73 vor rund zwei Jahren aus Familienbesitz erworben. Die Politik wünscht sich auf dem Areal den Neubau eines Lebensmittelgeschäfts. Als Interessenten gelten sowohl der Vollsortimenter Rewe als auch der Discounter Aldi. Beide in Himmelpforten ansässige Ketten haben Expansionspläne.

Doch um einen geräumigen und zeitgemäßen Neubau zu realisieren, reicht laut Himmelpfortens stellvertretender Bürgermeisterin Manuela Mahlke-Göhring (SPD) das Ex-Hotel-Gelände nicht aus. Bislang sei geplant gewesen, dass die GWU das Nachbargrundstück der Kirchengemeinde mit dem Kindergartengebäude hinzukauft. Im Gegenzug sollte der Investor der Kirche eine Ausweichmöglichkeit im Zentrum zur Verfügung stellen, so Mahlke-Göhring. Doch offenbar verlaufen die Verhandlungen schleppend: "Alles ist offen", so die Vize-Bürgermeisterin.