Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neubau an der Sonnenseiite

Grundsteinlegung: Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falcke (Mitte vorn) mit Gästen

Grundsteinlegung für Jugendhaus in Himmelpforten

tp. Himmelpforten. "Diese wird nicht die zweite Elb-Philharmonie", scherzte Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falcke am Freitagmorgen bei der Grundsteinlegung für das neue Jugendhaus, das die Geest-Kommune als Ersatz für das durch Brandstiftung zerstörte Einrichtungg errichten lässt. Das Bauprojekt liege bislang im vorgegebenen Kostenrahmen von knapp 300.000 Euro.

Bei der feierlichen Grundsteinlegung mauerte der Verwaltungs-Chef gemeinsam mit der Jugendpflegerin Claudia Pernak und dem Architekten Bernd Mügge eine Kupferhülse u.a. mit einem aktuellen Exemplar des WOCHENBLATT ein.

Der Neubau entsteht neben der Porta-Coeli-Schule, deren Rektor Hubert von der Lieth - neben Vertretern der beteiligten Baufirmen und aus Rat, Verwaltung - an der Feierstunde teilnahm.

Das neue Gebäude mit modernem Pultdach und direkter Zufahrt zur Schulstraße ist energiesparend: Wohlige Wärme erzeugen Sonnenstrahlen, die durch die West- und Südfenster ins Haus fallen.

Auf dem Gelände werden ein Beachvolleyball-Feld und ein Parkplatz errichtet.
Wenn alles nach Plan läuft, rechnen die Verantwortlichen mit Fertigstellung im kommenden Frühjahr.