Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Oldendorf-Magazin: Seite an Seite mit Jan Fedder

Der Jungschaupspieler Nico Geiger ist von Natur aus ein freundlicher und sympathischer Bursche ...

Nico Geiger wäre gerne der erste deutsche James Bond-Darsteller

sum. Himmelpforten. Wenn man Nico Geiger (21) aus Himmelpforten zuhört, merkt man sofort, dass ihm die Arbeit vor der Kamera viel Spaß macht. Und wenn er von seinen Begegnungen mit Jan Fedder und Til Schweiger erzählt, wird man neidisch auf den jungen Schauspieler, dem jetzt schon der Status "Mädchenschwarm" garantiert ist.

Bevor Nico Geiger jedoch auf den großen Leinwänden zu sehen sein wird, startet erst einmal sein Schauspiel-Studium in die entscheidende Endphase. Denn im jetzt beginnenden letzten Semester muss der Student als Abschlussarbeit zwei sogenannte Demo-Bänder drehen, in denen er in den unterschiedlichsten Szenen sein erlerntes Können vor der Kamera beweisen muss.

Aufgewachsen am Bodensee in Baden-Württemberg zog der damals 15-Jährige vor sieben Jahren zu seiner Mutter nach Himmelpforten. Jörn-Martin Schöning. Leiter der Theater-AG am Vincent-Lübeck-Gymnasium in Stade, wurde auf den Schüler aufmerksam und verschaffte ihm die Hauptrolle im Stück "Adam Geist". "Ich habe mich auf der Bühne richtig wohl gefühlt", erinnert sich Nico Geiger. Und spätestens nach dem Schulpraktikum, das er unter anderem hinter der Kamera der Fernsehserie "Großstadtreviers" verbringen durfte, war ihm klar: "Ich werde Schauspieler."

Nach dem Abitur bewarb sich der junge Mann mit dem südländischen Aussehen bei drei Schauspielschulen und bekam drei Zusagen. "Dieses Feedback hat mich natürlich stolz gemacht", erzählt Nico Geiger. Er besucht die Schule des Schauspiels in Hamburg und hat bis heute seinen Berufswunsch, Schauspieler zu werden, nicht bereut.

Bereits einige Male konnte das Nachwuchs-Talent sein schauspielerisches Talent in verschiedenen Komparsen-Rollen unter Beweis stellen und stand unter anderem für die "Tschiller"-Tatorte mit Til Schweiger vor der Kamera. Besonders glücklich war der Schauspielstudent aber, zwischendurch auch seiner geliebten Serie "Großstadtrevier" und seinem deutschen Lieblingsschauspieler Jan Fedder einen Besuch abstatten zu dürfen. Er schwärmt: "In dieser Serie würde ich gerne für längere Zeit mitspielen."

Der Schauspiel-Anwärter hofft, nach seinem Abschluss bald die erste feste Rolle zu bekommen, am liebsten in einer Serie. Und irgendwann möchte er den Sprung auf die großen Leinwände schaffen. Nach seinem größten Traum gefragt, denkt Nico Geiger nur kurz nach, schmunzelt und antwortet dann: "Ich wäre gerne der erste deutsche James Bond."