Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pech gehabt - hier geht’s nicht weiter!

Kein Einzelfall: Dieser ortsfremde Lieferfahrer verirrte sich an den gesperrten Bahnübergang. Er zeigt den Verantwortlichen einen Vogel (Foto: tp)

Bahnübergang plötzlich gesperrt / Autofahrer kritisieren schlechte Informationspolitik

tp. Hammah. "Sind die plemplem?": Diese Frage stellen sich Autofahrer, die wie gewohnt den Bahnübergang in der Ortsmitte des Geest-Dorfes Hammah überqueren wollen: Die Fahrt endet jäh an einer Gleisbaustelle. Die Deutsche Bahn hat die seit Freitag geltende Sperrung des Bahnübergangs nur kurzfristig bekanntgegeben. Trotz ausgeschilderter Umleitungen mit langen Umwegen über Stade und Himmelpforten verirrten sich insbesondere viele ortsfremde bis zu der rot-weißen Bake am Bahnhof, die das Dorf voraussichtlich bis Mitte Mai zerschneidet.

Am Montag war dann die Verwirrung perfekt: Zwischenzeitlich waren auch zwei Übergänge in Himmelpforten gesperrt worden.

Für die Info-Panne wollen weder das Kreis-Straßenverkehrsamt noch die Bahn die Verantwortung übernehmen.

• Schulbusse, Radfahrer und Fußgänger dürfen den Übergang passieren.