Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sanierungsstau bei St. Martin in Oldendorf

Die Kirchengemeinde St. Martin plant eine umfassende Sanierung der Dorfkirche im Zentrum von Oldendorf

Spendenaktion für mittelalterliches Gotteshaus im Herzen von Oldendorf geplant

tp. Oldendorf. Die rund 800 Jahre alte St. Martins-Kirche in Oldendorf ist einer der schönsten mittelalterlichen Sakralbauten im Landkreis Stade, doch an dem betagten Gotteshaus nagt der Zahn der Zeit. Laut der Kirchenvorstandsvorsitzenden Kristina Burdorf (52) hat sich ein Sanierungsbedarf in Höhe von mehreren 100.000 Euro aufgestaut. Der Kirchenvorstand plant Spendenaktionen.
Zuletzt wurde vor einigen Jahren das Dach instand gesetzt. Die letzte umfassende Renovierung der Feldsteinkirche erfolgte 1901. Jetzt sollen unter anderem die Nachtspeicherheizungen durch eine Gas-Fußbodenheizung ersetzt werden. In dem Zuge soll ein neuer Fußboden verlegt werden. Weiter ist ein barrierefreier Ausgang zum Kirchhof geplant. Auf dem Platz, der über eine Remise verfügt, könnten künftig kleine Feste veranstaltet werden. Zudem soll die Innenbeleuchtung im Kirchenschiff erneuert werden. Die Wände bekommen einen weißen Anstrich.
Außerdem ist vorgesehen, den Abstand zwischen den Kirchenbänken zu vergrößern. Im vorderen Teil der Kirche soll eine Freifläche für Gesangschöre oder ein Krippenspiel geschaffen werden. Durch das Umrücken der Kanzel könnte auch im Altarbereich mehr Platz geschaffen werden.
Die Gemeinde St. Martin will künftig neue Gottesdienstformen anbieten, unter anderem Krabbelgottesdienste, Chorkonzerte und Abendmahlsfeiern an einem großen Tisch.
Für die bevorstehende Erneuerung des Gebäudes besitzt die Kirchengemeinde Rücklagen aus Grundstücksverkäufen. Doch das eigene Geld reicht nicht aus. Für ihre Bauvorhaben hat die Kirchengemeinde Zuschüsse bei der Niedersächsischen Landeskirche beantragt. Noch in diesem Sommer will die Kirchengemeinde laut Kristina Burdorf Spendenaktionen starten.
Der Abschluss der Renovierung wird für Ende 2014 angepeilt.
• Kontakt: Tel. 04144 - 7230 (Kristina Burdorf).