Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schon viele Kontakte geknüpft

Katrin Feige, Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten (Foto: tp)

Katrin Feige ist neue Gleichstellungsbeauftragte / Beratungsbüro im Rathaus in Himmelpforten

tp. Oldendorf-Himmelpforten. Die neue ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten, Katrin Feige (52) aus Hammah, hat ihr Büro im Rathaus in Himmelpforten bezogen. An jedem ersten und zweiten Donnerstag im Monat, jeweils 16 bis 18 Uhr, beantwortet sie im Zimmer 106 Fragen rund um Vereinbarkeit von Familie und Beruf - von Elternzeit über Teilzeitarbeit bis zum beruflichen Wiedereinstieg.

Die gebürtige Hamburgerin ist Diplom-Finanzwirtin und Mutter zweier erwachsener Töchter. Im Hauptberuf ist sie Teamleiterin beim Jobcenter in Stade. Zu ihren Aufgaben gehört die Vermittlung von Jugendlichen in den Arbeitsmarkt. Zudem ist sie Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. Katrin Feige ist Mitglied im Frauennetzwerk des Landkreises Stade, dem andere Gleichstellungsbeauftragte angeschlossen sind.

Seit ihrem Amtsantritt am 1. April hat Katrin Feige zahlreiche Kontakte geknüpft, u.a. Tagesmütter der Region kennengelernt und das "Internationale Frauenfrühstück" besucht. Bei Traute Winkelmann-Ahrens vom Familienservicebüro informierte sie sich über die Kinderbetreuung in der Samtgemeinde.

Katrin Feige nahm zudem an einem Personalauswahlverfahren teil. Sie besuchte die "Zukunftskonferenz" in Himmelpforten und engagiert sich nun im Arbeitskreis. Auf Betreiben den neuen Gleichstellungsbeauftragten findet im September in der Villa von Issendorff in Himmelpforten eine Beratung zum Thema Wiedereinstieg in den Beruf durch eine Expertin der Agentur für Arbeit statt.

"Weitere Veranstaltungen sollen folgen", sagt Katrin Feige. In Kürze belegt sie ein Einsteiger-Seminar für Gleichstellungsbeauftragte.
"Ich bin noch in der Orientierungsphase", sagt Katrin Feige. "Insgesamt kann ich sagen, dass ich überall sehr freundlich aufgenommen werde."

• Kontakt: Tel. 04144 - 2099-128, E-Mail: gleichstellung@oldendorf-himmelpforten.de.