Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spielwiese und "Trecker-Taxi"

Klaus Knabbe von den "Freunden der Remise" hatte immer ein volles "Treckertaxi"
Düdenbüttel: Kindergarten |

Kunterbuntes Angebot im Kindergarten und auf der Festwiese / „Sensationelles Kuchenbüfett“


sum. Düdenbüttel. „Kinnerhuus“-Kindergartenleiterin Petra Borchardt saß am Ende der Einweihungsfeier erschöpft aber glücklich im neuen Krippenraum des Kindergartens in Düdenbüttel. „Trotz der Urlaubszeit hatten wir richtig viele Gäste. Das war super", freute sie sich über den gelungenen Nachmittag. Besonders froh war sie, dass sich auch die Eltern so stark eingebracht und ein „sensationelles Kuchenbüfett“ auf die Beine gestellt hatten.

Mit Dankesworten an alle am Kindergarten-Umbau Beteiligten und einer Einladung zur Besichtigung sowohl der Kindergartenräume als auch des neu gestalteten Außengeländes eröffnete Heinz Mügge, Bürgermeister von Düdenbüttel den Tag der offenen Tür. Kerstin Wichern, Kindergarten-Fachberaterin für den Landkreis Stade, erläuterte in einer Geschichte die Überlegungen Gottes zu einer perfekten Erzieherin: mit drei Paar Augen, sechs Paar Händen und einem Schoß mit Platz für zehn Kinder gleichzeitig. Kerstin Wichern stellte lobend und mit einem Augenzwinkern klar, dass die Erzieherinnen im Kindergarten Düdenbüttel diesen Anforderungen absolut entsprechen würden.

Anschließend kamen alle Besucher auf ihre Kosten. Die Jüngsten konnten sich im Kindergarten und auf dem Spielplatz und auf der Festwiese austoben. Dort zeigten zum einen die „Freunde der Remise“ ihren neu errichteten Wagenschuppen und versorgten die Besucher mit Getränken und Bratwurst. Besonders umlagert war Remisenfreund Klaus Knabbe, der die Kinder mit seinem „Trecker-Taxi“ über den Platz kutschierte. Auch die von der Jugendkonferenz und der Freiwilligen Feuerwehr Düdenbüttel angebotenen Wasser- und Geschicklichkeitsspiele sorgten für fröhliche Gesichter.