Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Von dem leben, was ich liebe“

Für einen guten Auftritt zieht Montana alle Register: In einem Rap-Videoclip spielte sie eine aufreizende Krankenschwester

Traum von der Schauspielkarriere: Montana (16) hat schon viele Rollen gespielt

tp. Stade. Wer ist die hübsche, junge Schauspielerin aus dem Musikvideo? Diese Frage stellten sich viele Leser, nachdem unsere Zeitung über den Rapper „Chamäleon“ aus Stade berichtete, der mit dem Clip „Hypochonder“ bei einem Internet-Wettbewerb rund eine Viertelmillion „Klicks“ erzielte. Der Erfolg des Streifens liegt wohl auch am Auftritt der süßen Darstellerin Montana Adling (16), die in dem Streifen eine aufreizende Krankenschwester mimt. Das WOCHENBLATT fand die ambitionierte Nachwuchs-Akteurin im beschaulichen Oldendorf.

In dem Geest-Ort am Rand des Landkreises Stade lebt Montana mit ihrer Mutter, zwei jüngeren Geschwistern und den Großeltern in einem ruhigen Wohngebiet. Im Jugendzimmer des selbstbewussten Teenagers türmen sich die Kostüme: vom knöchellangen Mittelalter-Gewand bis zum super-kurzen Krankenschwester-Outfit, das sie zu roten Stöckelschuhen in „Hypochonder“ trug. „In dem Clip musste ich vor allem genervt gucken“ , sagt Montana. In dem Video, das im Elbe Klinikum Buxtehude und Stade gedreht wurde, schiebt sie den Rapper, der einen eingebildeten Kranken spielt, durch endlose Gänge. Dabei lässt die sichtlich lustlose Pflegerin die rot geschminkten Mundwinkel hängen und verdreht kokett die Augen.

Die Grundlagen professioneller Mimik, Gestik, Tanz und Gesang lernte Montana im Rahmen eines Praktikums an einer Hamburger Schauspielschule. „Da hab‘ ich endgültig Feuer für den Schauspielberuf gefangen“, sagt die junge Frau, die bereits als Kind auf der Bühne stand. Los ging es mit kleinen Rollen in Schulmusicals und in einer Dorf-Theatergruppe. Bei szenischen Lesungen aus historischen Romanen wie „Teufelsmoor“, „Isern Hinnerk“ und „Abels Blut“ wirkte sie später unter anderem als Nonne und Burgfräulein mit. In der TV-Krimiserie für Kinder, „Die Pfefferkörner“, hatte Montana eine Komparsen-Rolle.

Bei der Vielzahl von Engagements hat sich Montanas Wunsch gefestigt, Schauspielerin zu werden. Sie stellt derzeit die Weichen für eine Laufbahn im Bühnenfach: Ab Sommer will sie die Fachoberschule Gestaltung in Stade besuchen und nach dem Fachabitur Schauspiel studieren. Außerdem bewirbt sich die zielstrebige Schülerin bei einer Jugend-Schauspiel-Agentur. Warnungen vor einer brotlosen Kunst nimmt Montana gelassen: „Es geht nicht darum, reich und berühmt zu werden. Ich möchte von dem leben, was ich liebe.“

E-Mail: montana.con@gmx.de