Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wieder "Goa" auf der Stader Geest

Trotz Bass-Beschwerden: drittes Festival geplant

tp. Himmelpforten. Wegen nervtötender Tiefenbässe hagelte es im vergangenen Jahr zahlreiche Beschwerden von Bürgern aus Blumenthal und den Nachbardörfern: Eine Fortsetzung der Shining-Festival-Reihe mit moderner elektronischer "Goa"-Musik stand auf der Kippe. Jetzt hat der Organisator bei der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten einen Antrag auf Erlaubnis zur Durchführung einer Musikveranstaltung von Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. August, gestellt.
Das Trance-Dance Festival soll - anders als in den Jahren 2014 und 2015 - statt in der kleinen Ortschaft Blumenthal nun erstmals auf einem Areal am östlichen Ortsrand von Himmelpforten (In den Reddern) stattfinden.

"Der Antrag auf Genehmigung der Veranstaltung wird derzeit geprüft", heißt es aus dem Ordnungsamt. Die Veranstalter müssen allerdings auf eigene Kosten ein Lärmgutachten erstellen lassen. Samtgemeinde-Chef Holger Falcke hatte im vergangenen Jahr mangels Akzeptanz seitens der Bevölkerung kaum mit einer Wiederholung der Open-Air-Party gerechnet.

Ausführliches aus erster Hand zum dritten Shining-Festival auf der Stader Geest lesen Sie in Kürze in einem WOCHENBLATT-Artikel.