Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

1,2 Millionen Euro für Baumaßnahmen

Gute Haushaltslage in Himmelpforten erlaubt große Investitionen

tp. Himmelpforten. Dank hoher Steuereinnahmen plant die Gemeinde Himmelpforten Investitionen in Höhe von 1,2 Millionen Euro. Im Finanzausschuss war der zuletzt mit 1,1 Millionen Euro veranschlagte Betrag noch einmal um 100.000 Euro erhöht worden. Der Haushalt 2016 ist wichtigster Tagesordnungspunkt der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 28. April, um 19.30 Uhr im Rathaus.
Neu unter den für dieses Jahr vorgesehenen Baumaßnahmen ist die längst fällige Sanierung des maroden und teils undichten Flachdaches der Schützenhalle. Laut Bürgermeister Bernd Reimers kosteten Reparaturen und Abdichtung des Daches in den vergangenen Jahren jeweils mehrere 1.000 Euro. Die Kostenschätzungen für ein neues Dach liegen - je nach Ausführung - zwischen 70.000 und 200.000 Euro.
Für die Erweiterung des Horts um einen zweiten Gruppenraum sind 200.000 Euro kalkuliert. Die ebenfalls seit Längerem vorgesehene Neugestaltung des Platzes an der Turmseite der St. Marien-Kirche schlägt mit 120.000 Euro zu Buche. Die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Beleuchtung kostet 110.000 Euro. Für den Ankauf von Grundstücken braucht die Kommune 100.000 Euro, für das Regenrückhaltebecken Horsterbeck 60.000 Euro und für die Sanierung des Ehrenmals auf dem Friedhof 40.000 Euro.
Für 20.000 Euro soll der Hort ausgestattet werden. 3.200 Euro fließen voraussichtlich in den Breitband-Ausbau im Ortsteil Breitenwisch. Weitere Posten in Höhe von 400.000 Euro stammen aus den Vorjahren.