Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

30 Bauplätze in Oldendorf

Noch ein Kartoffelfeld: Im kommenden Frühjahr sol der "Eichacker" mit Einfamilienhäusern bebaut werden (Foto: Johann Schlichtmann)

Geest-Gemeinde vermarktet Grundstücke "Am Eichacker"


tp. Oldendorf.
Die Baukonjunktur boomt - auch im Geest-Ort Oldendorf. Die Gemeinde bietet 30 Grundstücke im Neubaugebiet "Am Eichacker.
Laut Bürgermeister Johann Schlichtmann hat die Kommune die Fläche von einem Landwirt aus dem Dorf erworben. Die Erschließung und Vermarktung des Neubaugebietes "Am Eichacker" liegt in den Händen der Gemeinde.
Johann Schlichtmann freut sich - nach mehrjähriger Flaute - über eine inzwischen rege Nachfrage nach Bauland. Noch ist das drei Hektar große Areal am Ende des Birkenweges ein Kartoffelacker. Doch die Erschließungsarbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen.
Für das kommende Frühjahr wird der Baustart angepeilt.
Der Preis der Grundstücke für Einfamilien- und Doppelhäuser werde voraussichtlich bei 70 bis 75 Euro je Quadratmeter liegen, so Schlichtmann. Bedingt durch die gestiegenen Erschließungskosten ist Bauland "Am Eichacker" damit deutlich teurer als in dem zuletzt bebauten Gebiet an der Sperlingsgasse.
Hinsichtlich der Wohnbebauung ist Gemeinde ist weiter auf Expansionskurs. Dabei achten Politik und Verwaltung darauf, zum Schutz vor Geruchsbelästigung nicht zu nah an landwirtschaftliche Betriebe heranzurücken.