Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gründungsveranstaltung mit 120 Besuchern in Burweg

Die Gründungsveranstaltung war gut besucht (Foto: Zukunft für Burweg)

Mehrere Großvorhaben im Dorf: Rechtzeitig an den Planungen beteiligen


tp. Burweg.
Rund 120 Interessierte nahmen in der vergangenen Woche an der Gründungsveranstaltung der Bürgerinitiative "Zukunft für Burweg" teil. Die Aktivisten beschlossen, die Arbeit der Gruppe in der Dorfgemeinschaft zu etablieren und sich aktiv an den Planungsvorhaben zu beteiligen.

Wie berichtet, wehren sich die Initiativenmitglieder gegen die negativen Auswirkungen der Großbauprojekte in ihrem Wohnort, wie Küstenautobahn samt Zubringer, Gleisausbau, Sandabbau und Tennet-Starkstromtrasse. Die Fachanwältin für Planungsrecht, Dr. Roda Verheyen, riet den Betroffenen u.a. zu einem Beweissicherungsverfahren, um rechtzeitig Schäden an ihren Gebäuden zu dokumentieren. Die BI will jetzt Möglichkeiten ausloten, einen festen Rechtsbeistand zu finanzieren.