Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Holger Falcke mit 85,9 Prozent zum Bürgermeister der "Super-Kommune" gewählt

XXX UPDATE WAHL XXX

Vorläufiges Gesamtergebnis für den Samtgemeinderat: CDU bei 43,23 Prozent, die SPD bei 27,39, Grüne 5,12, FWG 19,66, FDP 0,45 und OLH 4,13 Prozent
tk. Himmelpforten/Oldendorf. Holger Falcke wurde am Sonntag erwartungsgemaäß zum Bürgermeister der fusionierten Samtgemeinden Himmelpforten und Oldendorf gewählt. Sein Ergebnis spricht eine deutliche Sprache: 85,09 Prozent der Stimmen entfielen auf Falcke als einzigen Kandidaten der Bürgermeisterwahl. Der Zahl von 6.384 Ja-Stimmen stehen nur 1.118 Nein-Stimmen entgegen. Die Wahlbeteiligung lag bei 53,43 Prozent.
In einer ersten Reaktion sagte Falcke dem WOCHENBLATT: "Das ist ein Superergebnis, damit habe ich nicht gerechnet." Seine Hoffnung sei eine sieben als erste Zahl gewesen. Falcke wertet sein Ergebnis als großen Vertrauensvorschuss aus der Samtgemeinde Oldendorf und als Vertrauensbeweis aus Himmelpforten, wo er seit 14 Jahren Verantwortung trägt.
Mit mehr als 85 Prozent der Stimmen zum Bürgermeister der fusionierten Samtgemeinden gewählt zu werden heißt für Holger Falcke auch: "Das macht es richtig Spaß, diese Fusion zu leben." Die Wahl sei eine gute Basis für ein hervorragendes Miteinander und Ansporn, das Zusammengehen jetzt zu leben.

Eine ausführliche Berichterstattung zu den Wahlen am Mittwoch in der WOCHENBLATT-Printausgabe und auf unserer Homepage

Die kompletten Ergebnisse der Samtgemeinderats und -bürgermeisterwahl finden Sie auf der Hompage der Samtgemeinde Oldendorf.