Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Investition in Familien

Der evangelische Kindergarten in Himmepforten bekommt einen Anbau

Neue Kindergarten- und Krippenmräume für 430.000 Euro / Mehr Bauland

tp. Himmelpforten. Der evangelische Kindergarten „Himmelspforte“ in Himmelpforten bekommt einen Anbau. Der neue Trakt soll noch in diesem Jahr in Betrieb gehen.

"Wir wollen zwei neue Räume für eine Krippen- und eine Kindergartengruppe errichten", sagt Bürgermeister Bernd Reimers. Der Umbau schlägt mit rund 430.000 Euro zu Buche.

Der Verwaltungsausschuss hat Architekt Uwe Cappel mit der Planung beauftragt. Cappel soll bei der Umsetzung mit der Bauverwaltung und der Kirche kooperieren.
Mit der Kita-Expansion reagiert die Gemeinde auf die gestiegene Nachfrage nach Betreuungsplätzen. Hintergrund: Im Neubaugebiet bei der Porta-Coeli-Schule werden in den kommenden Monaten viele junge Familien mit kleinen Kindern ihr Eigenheim beziehen. "Daher ist es sehr wichtig, dass wir rechtzeitig handeln und neue Plätze schaffen", sagt Bernd Reimers.

"Wir wollen auch weiterhin ein familienfreundlicher Ort bleiben", so Reimers weiter.
Daher werde die Kommune zwei ältere der insgesamt zehn öffentlichen Spielplätze in Himmelpforten auflösen und als Baugrundstücke verkaufen. Mit dem Erlös soll der Spielplatz im "Bäckermoor" zu einem zentralen, attraktiven Spielplatz umgestaltet werden. Der Preis der beiden zu veräußernden Spielplatzflächen am Tannenweg und am Lindenweg/Eichenring beträgt ab 95 Euro pro Quadratmeter.
• Kaufinteressenten können bis Donnerstag, 13. März, im Rathaus ein Angebot abgeben.