Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kanalbau mit Hindernissen in Oldendorf

An der Schützenstraße wird ein neuer Regenwasserkanal gebaut (Foto: am)

80.000 Euro Kostensteigerung bei Entwässerungs-Projekt

tp. Oldendorf. Bei dem Großbauprojekt Kanalsanierung samt Erneuerung der Fahrbahndecke auf rund 250 Metern an der Schützenstraße in Oldendorf greift nun "Plan B": Nach gescheiterten Verhandlungen zwischen der Gemeinde und den Privateigentümern eines Ex-Sägerei- und Zimmereigeländes in der Ortsmitte wird die Regenwasserleitung nun auf einer Alternativstrecke verlegt. Die laut Bürgermeister Johann Schlichtmann zuletzt mit 480.000 Euro bezifferte Baumaßnahme verteuert sich nun um ca. 80.000 Euro. Der Gemeinderat stimmte den Änderungen jüngst zu.

Wie berichtet, hatte die Eigentümerin im November - trotz weit vorangeschrittener Planungen - Bedenken hinsichtlich des Naturschutzes geäußert. Für den Kanal sollten ein Dutzend alter Bäume gefällt werden. Zu der Unterzeichnung eines Vertrages, der der Gemeinde das Leitungsrecht für das Regenwasser unter dem Privat-Areal in Richtung Oldendorfer Bach erteilt, kam es nicht.

Zwischenzeitlich lotete Bürgermeister Schlichtmann mit der Verwaltung und dem Ingenieurbüro Galla eine Alternativroute für den Entwässerungskanal aus und verhandelte mit betroffenen Grundstückseigentümern um Leitungsrechte. Auch für den Ankauf eines Grundstücks rechnet Schlichtmann in Kürze mit einer Einwilligungder Eigentümer. Entsprechende Verträge sollen Anfang des Jahres unter Dach und Fach gebracht werden. Schlichtmann ist optimistisch: "Wir kriegen das alles hin."

Gebaut wird voraussichtlich ab Februar in vier Abschnitten von der Mitte der Sunder Straße bis zur Kreuzung weiter über die Schützenstraße vorbei am Zahnarzt bis zur Hauptstraße. Der Praxisbetrieb und die Zufahrt für Rettungswagen wird durch die Bauarbeiten nicht eingeschränkt.

Im Zuge der Sanierung wird das holprige Natursteinpflaster der Schützenstraße durch einen glatten Fahrbahnbelag mit barrierefreiem Fußweg ausgetauscht.