Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dauerhafte Motivation ist wichtig

Viele Raucher wollen zum Jahreswechsel mit dem Rauchen aufhören (Foto: Symbiopharm)

Experten-Tipps zur Nikotinentwöhnung


(sb). Über 100.000 Menschen sterben in Deutschland jedes Jahr an den Folgen des Rauchens. Nur zu verständlich, dass viele Raucher mit guten Vorsätzen in das neue Jahr starten und dem Glimmstengel dauerhaft abschwören wollen.

Nach Erfahrung des Nichtraucher-Experten und Diplom-Psychologen Jörg Stark ist es dabei besonders wichtig, sich immer wieder die vielfältigen körperlichen und psychischen Gewinne des Nichtrauchens vor Augen zu führen. „Viele Raucher setzen sich nicht intensiv genug mit ihrer Motivation für das Aufhören auseinander“, so der Experte aus Himmelpforten. Deshalb sei es wichtig, an der langfristigen Motivation zu arbeiten. Für viele spielt der finanzielle Gewinn eine wichtige Rolle. Durchschnittlich geben Raucher rund 200 Euro im Monat für Zigarette aus. Auch viele Kranken- und Lebensversicherungen erheben für Raucher höhere Beiträge.

In seinen Nichtraucherseminaren weist Jörg Stark zudem auf körperliche und psychische Gewinne hin. So steigt die körperliche Leistungsfähigkeit schon kurz nach dem Aufhören merklich an, der Geschmackssinn verbessert sich und das Herzinfarkt-Risiko sinkt schon nach wenigen Tagen. In den Folgemonaten stabilisiert sich der Blutkreislauf und die Lunge regeneriert sich. Zudem erleben viele ehemalige Raucher die Selbstbestimmung als Nichtraucher als psychologischen Gewinn. Dazu kommt der Stolz, die Nikotin-Entwöhnung endlich geschafft zu haben.