Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schlemmen und feiern in der Samtgemeinde Hemmoor

„Black Rosie“ covert am ersten Weihnachtstag im Großenwördener Hof bekannte AC/DC-Songs (Foto: Black Rosie)
 
Beliebt: das „La Gare“ in Hemmoor (Foto: Reiß)

Der Großenwördener Hof, das „La Gare“ und die Speisefabrik laden zum Jahreswechsel ein


(sb). Die Samtgemeinde Hemmoor lockt zum Jahreswechsel mit vielen Veranstaltungen in die Region. Neben Konzerten und Lesungen gibt es auch kulinarisch viel zu erleben.

• Der Großenwördener Hof, Dorfstraße 16 in Großenwörden (Tel. 047 75 - 89 84 60), lädt beispielsweise noch bis zum Jahresende zu seinen beliebten Wildwochen ein. Auf der Speisekarte stehen Hirschgulasch, Entenbrustfilet und Wildente.
Wer die Weihnachtstage nicht nur unter dem Tannenbaum verbringen, sondern auch ausgelassen feiern möchte, ist am Freitag, 25. Dezember, im Großenwördener Hof genau richtig. Ab 20 Uhr tritt dort „Black Rosie“ auf. Die Musikerinnen haben sich der Kult-Band AC/DC verschrieben und covern deren Songs mit eigenem Stil. Als Vorgruppe konnte die Gruppe „Quotime - Tribute to Status Quo“ gewonnen werden. Karten gibt es im Vorverkauf für 12 Euro und an der Abendkasse für 15 Euro.
Gefeiert wird auch Silvester im „Großenwördener Hof“. Steven Bailey und seine Band werden den Gästen so richtig einheizen. Los geht die Party um 20 Uhr. Dabei sein kostet im Vorverkauf 8 Euro und an der Abendkasse 10 Euro.

• Die „Speisefabrik Hemmoor“, Stader Straße 107 (Tel. 047 71 - 888 19 63), hat für ihren großen Weihnachtsbrunch am ersten und zweiten Feiertag sowie für das Silvester-Büfett nur noch wenige freie Plätze. Wer beim großen Schlemmen dabei sein möchte, sollte schnell Plätze reservieren.
Der Weihnachtsbrunch findet jeweils von 11 bis 14 Uhr statt und lässt kulinarisch kaum einen Wunsch offen. Zur umfassenden Auswahl gehören Frühstücks-Elemente wie frische Brötchen mit süßem und herzhaftem Belag als auch zahlreiche warme Speisen. „Wir servieren unter anderem Suppe, Grünkohl, Ente, Braten und Schnitzel, Fisch, Nudeln und weihnachtliche Desserts“, sagt Inhaber Thorsten Bunck. Die Teilnahme kostet ohne Getränke 18,90 Euro.
Das Silvester-Büfett mit allerhand Köstlichkeiten für 19,90 Euro plus Getränke findet von 19 bis 21.30 Uhr statt. „Ideal, um erst gut zu essen und dann daheim mit Familie und Freunden auf das neue Jahr anzustoßen“, sagt Thorsten Bunk.
Anfang 2016 eröffnet der Gastronom das benachbarte „Hotel Speisefabrik Hemmoor“, das sich derzeit noch in der Renovierungsphase befindet. Da die Arbeiten fast abgeschlossen sind, sind schon jetzt Übernachtungen zu ermäßigten Preisen möglich.

• Das „La Gare“ in Hemmoor, Bahnhofsweg 4 (Tel. 047 71 - 888 70 60), lädt Neujahr zum Katerfrühstücks-Büfett ein. Von 10 bis 13 Uhr begrüßt Gastronomin Verona Heyse ihre Gäste mit ihrem beliebten Frühstücks-Büfett, dass aus gegebenem Anlass um Fischspezialitäten vom Rollmops bis zum Forellenfilet ergänzt wird. Das nächste Frühstücks-Büfett ist dann am Sonntag, 3. Januar 2016. Die Teilnahme kostet 10,50 Euro, eine Reservierung wird empfohlen.
Sehr gut angenommen wird die Ausrichtung von privaten Festen im „La Gare“. „Die Nachfrage ist sehr gut“, freut sich Verona Heyse, die für solche Veranstaltungen ihr Café-Bistro gern außer der Reihe öffnet.