Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beim FC Oste/Oldendorf beginnt die spannende Punktejagd

Wann? 13.08.2017 15:00 Uhr

Wo? Sportplatz, Estorf Olden Estorf DE
Jubel bei den zweiten Damen nach dem Kreispokalgewinn gegen VfL Güldenstern Stade an Himmelfahrt (Foto: FC O/O)
Estorf: Sportplatz |

Heißer Fußball-Saisonauftakt auf der Stader Geest



sb. Oldendorf.
Mit gemäßigten Erwartungen startet der FC Oste/Oldendorf (FC O/O) in die Fußballsaison. "Für unsere Aushängeschilder – erste Damen- und erste Herrenmannschaft – wird es in der Fußballsaison 2017/18 in erster Linie darum gehen, sich möglichst schnell zu finden und genügend Punkte gegen den Abstieg einzusammeln", sagt Vereinsvorsitzender Andreas Duhn. Während bei den Damen "Legende" Frauke Krause kürzer treten will und Kapitänin Wiebke Matthes aufgrund von Nachwuchsfreuden in die zweite Mannschaft rücken wird, haben bei der ersten Herren gleich fünf Spieler den Verein verlassen bzw. sind in die Ü 32 gewechselt.

Kompensiert werden sollen die Abgänge über junge, talentierte Kräfte, welche neu in den Verein gekommen sind oder aus den unteren Mannschaften aufrücken. Um diese Spieler zu entwickeln und zu fördern, hatte sich der FC O/O mit Jens Hitzwebel schon frühzeitig die Dienste eines erfahrenen Trainers gesichert, der nach einigen Jahren zu seinem Heimatverein zurückkehrt und seit der Saisonvorbereitung die Geschicke in der zweiten Mannschaft leitet. "Bei uns bekommen junge Spieler die Chance, Erfahrung über Spielzeit zu sammeln und sich so fußballerisch zu entwickeln", so Andreas Duhn, "sowohl bei den Herren als auch bei den Damen sind wir hier mit unseren Trainerteams gut aufgestellt."

Besonders erfreulich empfindet die Vereinsführung insgesamt die Entwicklung bei den unteren Mannschaften. Zwei Staffelmeisterschaften – vierte Herren und dritte Damen – sowie die erfolgreiche Titelverteidigung der zweiten Damen im Kreispokalfinale konnten in der Vorsaison verbucht werden, zudem feierte die dritte Herren den erstmaligen Aufstieg in die erste Kreisklasse Stade. Für diese Teams geht es im neuen Jahr darum, sich auf dem neuen sportlichen Niveau zu behaupten und zu etablieren.

Lediglich bei den Alt-Senioren-Teams haben sich die Mannschaftsverantwortlichen dazu entschlossen, die Kader neu auszurichten und künftig lediglich mit drei Teams (zweimal Ü 40, einmal Ü 50) an den Start zu gehen. So nehmen beim FC Oste/Oldendorf insgesamt elf Erwachsenenteams am Spielbetrieb teil.

Bei den Jugendlichen hingegen werden in der neuen Spielzeit drei Teams weniger (15) als zum Ende des Vorjahres in die Saison gehen. "Im Jugendbereich leisten unsere Trainer und Trainerinnen weiterhin hervorragende Arbeit. Neben der eigenen, fußballerisch qualifizierten Ausbildung, z.B. dem Erwerb von Trainerlizenzen, werden die Kinder und Jugendlichen ehrgeizig und engagiert betreut", sagt der zweite Vereinsvorsitzende Patrick Hitzwebel. "Allerdings haben wir in dieser Saison nicht genügend Spieler für den Bereich U 16 / U 17 zusammenbekommen, was für uns eine bedenkliche sowie traurige Entwicklung ist."

Grundsätzlich lebt der Verein vom familiären Charakter und dörflichen Zusammenhalt, was sich in den gepflegten Sportanlagen mit sieben Rasenplätzen ausdrückt. Viele ehrenamtliche Helfer kümmern sich nicht nur um die Platzpflege, sondern gerade auch um die Organisation der notwendigen Abläufe rund um den Spielbetrieb.

Auch im weiteren Umfeld des Fußballvereins passiert so einiges: Das besonders erfolgreiche Stickerstars-Projekt (Sammelalbum mit allen Spielern und Spielerinnen des Vereins) wurde gerade erst im Juni abgeschlossen. Schon bald soll eine neue Homepage den Verein abbilden und bereichern. Zudem steht – in Kooperation mit dem TuS Oldendorf – eine eigene Geschäftsstelle als Anlaufpunkt in Aussicht. Und im kommenden Frühjahr wird wieder die Werder-Fußballschule in Estorf zu Gast sein. Es ist also immer was los an der Oste…

Erstes Saisonspiel

(sb). Das erste Saisonspiel der FC O/O-Herrenmannschaft in der Bezirksliga Lüneburg vier ist am Sonntag, 13. August, gegen Rot-Weiß Cuxhaven. Weitere Termine:
• Sonntag, 20. August, gegen Eintracht Immenbeck (Heimspiel)
• Samstag, 26. August, gegen ASC Cranz-Estebrügge
• Sonntag, 3. September, gegen TSV Wiepenkathen (Heimspiel)
• Samstag, 9. September, gegen SV Drochtersen/Assel III
• Freitag, 15. September, gegen SG Stinstedt (Heimspiel)