Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Entscheidung per Elfmeter

FC Mulsum/Kutenfeld holt den Brödenfeldt-Cup


ig. Himmelpforten. Der FC Mulsum/Kutenholz setzte sich beim Turnier des MTV Himmelpforten um den Brödenfeldt-Cup mit 7:6 im Elfmeter-Schießen durch. Der TSV Wiepenkathen machte zu Beginn der Partie den Konkurrenten mächtig Druck, erspielte sich hochkarätige Chancen. Ein Tor wollte aber nicht fallen. Das kam in 23. Minute für den FC, der immer stärker wurde.
Wiepenkathen besaß auch nach dem Pausentee die größeren Spielanteile - doch das Team von Trainer Robert Kneller erhöhte in der 53. Minute auf 2:0. Der Anschlusstreffer fiel in der 75. Minute per Elfmeter durch Tim Hinrichs. Drei Minuten später traf er zum 2:2-Ausgleich. Beim „Elfer-Schießen“ hatte der FC die besseren Nerven und siegte 7:6.
Die Platzierungsspiele um die Plätze drei und fünf endeten mit einem 3:1 des MTV Hammah gegen SV Drochtersen/Assel und mit einem 3:0 des Gastgebers MTV Himmelpforten gegen FC Oste/Oldendorf II. "Mit vier Bezirksligisten ist es das bisher am besten besetzte Turnier gewesen. Und es war an allen Tagen gut besucht", zeigte sich der Himmelpfortener Fußball-Obmann Tobias Rosendahl zufrieden.