Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Reitabzeichen bestanden

Nach einer erfolgreich abgelegten Prüfung erhielten zahlreiche Reiter ihre Reitabzeichen

Guter leichter Sitz und Sprung über die Stangen müssen gekonnt sein

sum. Engelschoff. Mehr als 40 Pferdefans erhielten von Kurzem nach einer erfolgreichen Prüfung in Engelschoff ihre Reitabzeichen.
Den Anfang machten die Nachwuchsreiter, die Hinke Nimmert mehrere Wochen auf die Prüfung vorbereitete. Sie zeigten den Richterinnen Anna von Holten-Jungheit und Andrea Moritz ihre praktischen und theoretischen Grundkenntnisse am Pferd und erhielten den Basispass.

Schwieriger wurde es für die Reiter, die bereits fester im Sattel sitzen. Um das Reitabzeichen 9 zu erhalten, mussten sie beweisen, dass sie das Pferd ohne Führzügel und Longe beherrschen. Bei dem höheren Reitabzeichen 7 war ein guter leichter Sitz sowie einem Ritt über kleine Bodenricks zu präsentieren.

Ganze Arbeit leisteten die Trainerinnen Hinke Nimmert und Tanja Keller auch bei den Prüflingen für die Reitabzeichen 5 und 4. Eine Dressurübung sowie das Reiten ohne Bügel in allen Gangarten war Aufgabe für die Absolventen des Abzeichens 5, während die Prüflinge des Reitabzeichens 4 den Richerinnen Andrea Moritz und Annette Slonka neben der Dressur auch ihr Können beim Springen unter Beweis stellen mussten. Je einmal wurde das Abzeichen Longierarbeit 5 und das Abzeichen für Bodenarbeit vergeben.