Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sportler laufen 24 Stunden

Freuen sich auf dem Spendenmarathon (v.li.): Pascal Van der Heijden, Schirmherr und Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falcke, Daniel Jahnke, Martina Wagner vom Standortmarketing der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten, Andreas Subai, Johann Schlichtmann als Bürgermeister der Gemeinde Oldendorf, Andreas Ewald und Udo Feindt (Foto: Schlichtmann)

Großer Spendenlauf für die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten

sb. Oldendorf. Ganze 24 Stunden lang wollen Udo Feindt, Daniel Jahnke, Andreas Ewald, Andreas Subai und Pascal van der Heijden am Freitag und Samstag, 22. und 23. Juni, durch die Gemeinde Oldendorf laufen. Ihr Ziel ist es, innerhalb dieser 24 Stunden viel Geld für die Jugendarbeit in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten zu erlaufen bzw. zu erarbeiten. So ist es nicht verwunderlich, dass seitens der Gemeinde Oldendorf im Rahmen des Oldendorfer Kultursommers ein großes Rahmenprogramm parallel zum Laufevent angeboten wird.

Jeweils ein Läufer ist auf einem ca. 800 Meter langen Rundkurs am Freitag, 22. Juni, ab 18 Uhr für eine Stunde unterwegs. Die anderen Läufer unterstützen beim Rahmenprogramm. Vor allem dadurch soll viel Geld in die Kasse fließen. Geld, das für Projekte der Jugend in den Vereinen und Institutionen der Samtgemeinde gebraucht wird.

Zum Rahmenprogramm gehören ein 2.222 mal 400 Meter Lauf - bei mehr als 18.000 Einwohnern in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten bestimmt kein Problem -, Aktionen auf der Skaterbahn und der Beachvolleyballanlage, Gesundheitschecks des Deutschen Roten Kreuzes, ein Tag der offenen Tür im Bürgerhaus Oldendorf, Disco mit dem Musik-laden Heinbockel, ein Auftritt des Blasorchesters Himmelpforten zum Abschluss des Spendenlaufes, Public Viewing und vieles mehr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Alle Vereine und Institutionen der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten werden noch angeschrieben und um Unterstützung bzw. eigene Ideen zwecks Gestaltung des Rahmenprogramms gebeten.

Schon jetzt darf für den Lauf gespendet werden. Die Informationen sind auf der Homepage der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten eingestellt. Am Samstag, 23. Juni, 18 Uhr, wird das Spendenergebnis festgestellt und seitens der Läufer und Veranstalter ein erster Hinweis auf zu begünstigende Jugendgruppen gegeben.