Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Straßenlauf in Himmelpforten: Familie Lemke vorne dabei

ig. Himmelpforten. Das Wetter habe einen Teilnehmerrekord verhindert, sagt Johann Schlichtmann. Der Kreis-Leichtathletik-Boss lud mit einer großen Helferschar zum traditionellen Straßen- und Volkslauf nach Himmelpforten ein. Einen neuen Anmelderekord hätten sich die Organisatoren der LG Kreis Nord-Stade gern gewünscht, weil der MTV Himmelpforten in diesem sein 150-jähriges Jubiläum feiert.

Auf der Strecke kämpften 141 Läufer vor allem gegen die eisigen Temperaturen und den böigen Wind. Umso erstaunlicher die Leistung von Sandra Sahlmann (TV Neuenwalde), die über die 5-km-Strecke mit 19:56 min. einen neuen Rekord aufstellte. Auch die Leistungen der anderen Aktiven verdienen Anerkennung: Thorsten Unruh vom TSV Ihlienworth gewann die 5km der Männer in 18:10 min.. Peter Backhausen, mit 80 Jahren der älteste Teilnehmer, überlief nach 36 Minuten die Ziellinie. Beachtenswert auch die Leistung der 10-jährigen Lea Allenberg vom TuSV Bützfleth mit 24:26min. Über 10km gab es ein spannendes Rennen zwischen Dennis Dodt und Carsten Kröger (PostSV Buxtehude). Dodt siegte mit einem Vorsprung von zehn Sekunden (37;26 min.).

In diesem Wettbewerb starteten vier Angehörige der Familie Lemke aus Balje. Anette Lemke (W55) siegte in der Altersklasse 55. Die Söhne Johann und Christoph belegten bei den Männern die Plätze eins und zwei. Vater Peter entschied sich für den Halbmarathon, gewann souverän in der Altersklasse M55. Lob gab es für die Helfer vom DRK sowie der Feuerwehren Mitteldorf und Himmelpforten. Chef-Organisator Manfred Keitsch: „Alles hat geklappt. Die Teilnehmer erhielten schon kurz nach Abschluss der Wettkämpfe ihre Urkunden.“