Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

100 Jahre Witt’s Gasthof in Himmelpforten

Hannelore und Friedrich Witt führen ihr Gasthaus in vierter Generation
 
Ein Foto aus alten Zeiten: So sah das Gasthaus Witt vor rund 100 Jahren aus (Foto: Privatarchiv Witt)

Betrieb in vierter Generation: Seit 100 Jahren ein echter Familienbetrieb


sb. Himmelpforten. Seit 100 Jahren gibt es das Gasthaus Witt in Himmelpforten, Hauptstr. 59. Das besondere Jubiläum wird im Oktober mit einer Spendenaktion gefeiert.
„Ich bedanke mich sehr herzlich bei meinen Mitarbeitern für ihr Engagement sowie bei allen Kunden für ihre langjährige Treue“, sagt Friedrich „Friedo“ Witt (64). „Mein besonderer Dank geht an meine liebe Frau Hannelore, für die einerseits die Familie stets im Vordergrund stand, die jedoch auch geschäftlich über 40 Jahre lang immer für mich und den Betrieb da war.“

Spende für gutes und gesundes Essen


Statt großer Feier mit vielen Gästen lädt Familie Witt zu einer Jubiläums-Aktion für den guten Zweck ein. Unter dem Motto „Gutes und gesundes Essen für Himmelpfortens Kinder“ bitten Friedrich und Hannelore Witt um Spenden für die Schul- und Kindergartenkantinen in der Gemeinde. Hierfür wurden zwei Spendenkonten eingerichtet.
„Ich hatte als Kind immer genug zu Essen, aber oft fehlte das Pausenbrot“, erinnert sich Friedo Witt an seine Kindheit. Zudem weiß der Gastronom, dass in den Großküchen, die Schulen und Kindergärten mit Mahlzeiten beliefern, der Kostendruck sehr hoch ist. „Das kann manchmal zu Lasten der Frische und des Geschmacks gehen“, sagt Witt.
Deshalb möchte er zu seinem Firmenjubiläum keine Präsentkörbe und keine Blumensträuße. „Spenden Sie lieber etwas für die Kinder“, sagt der familienfreundliche Gastronom.
Die Aktion läuft den ganzen Oktober. Welche Einrichtungen mit dem gespendeten Geld bedacht werden, entscheidet sich Anfang November, wenn die Summe feststeht.
Die Konten:
• Volksbank Himmelpforten Konto-Nr.: 9710101 Bankleitzahl: 24191015
• Kreissparkasse Stade Konto-Nr. 775544 Bankleitzahl: 24151116
Stichwort: Jubiläumsspende

Gratis für Kinder

Im Jubiläumsmonat Oktober essen Kinder bis acht Jahren im Gasthaus Witt gratis.

Kurzer Blick in die 100-jährige Geschichte

Am 1. Oktober 1913 übernahmen Franz Daniel und Katharina Witt einen alteingesessenen Gasthof im Zentrum von Himmelpforten und nannten ihn „Gasthaus Witt“.
Von 1926 bis 1946 stand mit Friedrich und Sophie Witt die zweite Generation am Zapfhahn. Nach Friedrich Witts Tod im Jahr 1946 führte Sophie Witt den Betrieb bis 1949 weiter, dann verstarb auch sie. So übernahm ihr Sohn Erich, damals erst 23 Jahre alt, die Regie. Der gelernte Kellner wurde in den Anfangsjahren von seiner Schwester Lisa im Betrieb unterstützt. Später kam seine Frau Inge mit ins Team.
Erich und Inge Witts Sohn Friedrich lernte in der Bremerhavener Strandhalle Koch und sammelte internationale Erfahrung, bevor er 1973 ins Familienunternehmen einstieg und es 1987 gemeinsam mit seiner Frau Hannelore in vierter Generation übernahm.
Die beiden erwachsenen Töchter Sandra und Janine helfen regelmäßig im elterlichen Betrieb. „Im Gasthaus Witt wird jetzt ein neues Jahrzehnt anbrechen“, versprechen Friedo und Hanne Witt.

Familie Witt tut viel für ihre Heimat


Das Gasthaus Witt hat viel zur Geschichte Himmelpfortens beigetragen. So schrieb Friedrich Witts Schwester Bärbel vor über 50 Jahren den ersten Brief an den Weihnachtsmann und legte den Grundstein für das Christkinddorf Himmelpforten. Das bei allen Touristen sehr beliebte Himmelsdiplom wird exklusiv vom Gasthaus Witt angeboten. Das Jugendblockhaus am Sportplatz wurde mit Hilfe einer Spende vom Gasthaus Witt erstellt. Und dank einer weiteren Spende von Friedrich Witt hat der MTV Himmelpforten eine neue Fahne zum 125-jährigen Jubiläum bekommen.

Regionale Küche

Der ausgebildete Koch Friedrich Witt und sein Team bereiten für ihre Gäste leckere deutsche und regionale Spezialitäten zu. Neben der normalen Speisekarte mit vielen Fischspezialitäten gibt es einen Mittagstisch sowie saisonale Gerichte.