Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Energieberater fast täglich vor Ort

Abschlussveranstaltung: Johannes Gadeberg (li.) von "Energiekonsens" verschenkte als Dank selbst gemachten Apfelsaft an die Energieberater Klaus-Johann Andersen (2. v. li.), Petrus van Diepen (re.) und Bürgermeister Heinz Mügge (Foto: Energiekonsens)

Modernisierungskampagne in Düdenbüttel - positives Fazit


tp. Düdenbüttel. Die Modernisierungskampagne für die Gemeinde Düdenbüttel „Taten statt Warten“ ist beendet. Die Verantwortlichen ziehen eine positive Bilanz.

Wie berichtet, hatte Düdenbüttel als erste Kommune im Landkreis Stade die Möglichkeit genutzt, mit der gemeinnützigen Klimaschutzagentur "Energiekonsens" das mit öffentlichen Mitteln bezuschusste Klimaschutzprojekt umzusetzen. Hierfür wurde der unabhängige Gebäudeenergieberater Klaus-Johann Andersen aus Hemmoor mit der Koordination beauftragt. Von ihm erfuhren die Hauseigentümer auf zwei Vorträgen im „Kötnerhuus“ Wissenswertes über die Möglichkeiten der energetischen Modernisierung ihrer Gebäude.

Bei der Durchführung der 39 geförderten Gebäudeenergie-Checks war Andersen mit Kollegen fast täglich in Düdenbüttel unterwegs, um in Haushalten per Check-Bogen eine Bewertung der Gebäudeteile wie Sohle, Dach und der Heizung vorzunehmen.

Bei einer Abschlussveranstaltung im "Kötnerhuus" sagte der Unterstützer der Kampagne, Bürgermeister Heinz Mügge: „Im Rahmen der Kampagne sind wir fast in jedem vierten Haus in Düdenbüttel zu Besuch gewesen. Es freut mich, das wir uns so intensiv mit den Zukunftsthemen Energieeffizienz und Klimaschutz befasst haben.“