Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grundstein für Seniorenresidenz in Oldendorf gelegt

Grundsteinlegung (v. li.): Carsten Adenäuer, Regionalleiter der Senioren Wohnpark Weser GmbH, Bürgermeister Johann Schlichtmann, Samtgemeindebürgermeister Thomas Schabatke sowie Rolf Specht, geschäftsführender Gesellschafter der Residenz-Gruppe Bremen, mit der Kupferdose, die anschließend eingemauert wurde (Foto: Residenz-Gruppe Bremen)

Fertigstellung der Wohn- und Pflegeeinrichtung in Oldendorf für 2014 geplant

tp. Oldendorf. Die "Residenz-Gruppe Bremen" hat amvergangenen Freitag mit rund 100 geladenen Gästen den Grundstein für die neue Seniorenresidenz in Oldendorf gelegt. Das dreigeschossige Gebäude mit etwa 4.000 Quadratmetern Wohnfläche soll im Sommer 2014 eröffnen. Es werden vorwiegend Einzelzimmer zur Verfügung gestellt.
Nach den Reden von Rolf Specht, geschäftsführender Gesellschafter der "Residenz-Gruppe", die die Pflegeeinrichtung betreiben wird, Carsten Adenäuer, Regionalleiter der Senioren Wohnpark Weser GmbH, Bürgermeister Johann Schlichtmann und Architekt Gunnar Beckler von Atelier Reissbrett wurden zwei Zeitungen, die Baupläne und Münzgeld in einer Kupferdose eingemauert.
„Die Bedürfnisse der Senioren sind heute anspruchsvoller als noch vor 20 Jahren“, erklärt Carsten Adenäuer. Während damals noch viele Doppelzimmer in Senioreneinrichtungen Einzug erhielten, legen Pflegebedürftige heute sehr viel Wert auf ihre Privatsphäre und haben zum Teil einen gehobenen Anspruch: Deshalb gibt es neben den gemütlichen 61 Einzelzimmern in der Seniorenresidenz auch drei großzügige Komfortzimmer sowie neun Pflegeappartements mit jeweils zwei Räumen, die als Wohn- und Schlafzimmer genutzt werden können. Da diese Räume im Dachgeschoss liegen, kommen Bewohner in den Genuss einer großen
Dachterrasse. Um den Herausforderungen von Alterskrankheiten professionell zu begegnen, kann dank der Bauweise bei Bedarf ein spezieller Bereich für Demenzkranke eingerichtet werden.
Neben den Plätzen für pflegebedürftige Senioren erstellt die Residenz-Gruppe Bremen zwölf seniorengerechte Zweizimmer-Wohnungen auf 800 Quadratmetern Gesamtfläche. Sie verfügen zwischen 53 und 82 qm Wohnfläche und besitzen einen Balkon bzw. eine Terrasse. Die Senioren bekommen die Möglichkeit, verschiedene Serviceleistungen wie die Teilnahme an der Verpflegung oder die Reinigung der eigenen Wohnung nach Wunsch hinzuzubuchen.
Die Residenz-Gruppe Bremen investiert rund 10 Millionen Euro in das Gebäude und das rund 5.000 Quadratmeter große Grundstück. Bei Vollbelegung werden dort rund 50 Arbeitsplätze in Voll- und Teilzeit geschaffen.