Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Bauplätze in Himmelpforten

Anfang Juni wurden einige Bäume für das Neubaugebiet gefällt, jetzt sind die Erschließungsarbeiten in vollem Gange (Foto: tp)

Parzellen an der Porta-Coeli-Schule können ab November bebaut werden

sb. Himmepforten. Himmelpforten hat wieder ein Neubaugebiet. Nach dem Ausverkauf des Neubaugebiets Besenriede ist jetzt der symbolische erste Spatenstich an der Porta-Coeli-Schule erfolgt.
Die Erschließung des Areals ist schon im vollen Gange. Nachdem im Frühsommer auf dem Gelände einige Bäume gefällt worden waren, werden jetzt die Hausanschlüsse gelegt. Die Nachfrage nach den Parzellen ist groß. Schon jetzt sind 36 der insgesamt 58 Grundstücke verkauft. Für die Vermarktung ist die Kreissparkasse Stade zuständig.
Insgesamt umfasst das Areal neben dem Himmelpfortener Schulzentrum 46.700 Quadratmeter. Die Grundstücke haben eine Größe zwischen 671 und 869 Quadratmetern, der Preis liegt je nach Lage zwischen 84 und 104 Euro pro Quadratmeter.
Die Gemeinde Himmelpforten hofft, dass insbesondere junge Familien von dem Grundstücksangebot profitieren. Das Christkinddorf ist nicht nur wegen seiner Infrastruktur, sondern auch wegen seiner guten Verkehrsanbindung und seiner Lage in der Metropolregion Hamburg beliebt. Sollte die Nachfrage das Angebot übersteigen, kann das Neubaugebiet "An der Porta-Coeli-Schule" noch erweitert werden. Hierfür hat Bürgermeister Bernd Reimers kürzlich einen Vertrag über die Kaufoption eines angrenzenden Grundstücks unterschrieben.