Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuerwehr verhindert Großbrand in Nenndorf

Für die Löscharbeiten mussten Teile des Daches mit Spezialsägen geöffnet werden (Foto: Christian Janssen)
thl. Nenndorf. Mit Erfolg haben am Montagmorgen mehrere Feuerwehren der Gemeinde Rosengarten das Übergreifen eines Schwelbrandes auf ein Wohnhaus in Nenndorf verhindert.
Um 07.40 Uhr waren die Feuerwehren aus Nenndorf, Emsen und Iddensen sowie der Einsatzleitwagen der Gemeindefeuerwehr zu einem Feuer in einem Wohnhaus in die Straße „Auf dem Ast“ in Nenndorf alarmiert worden. Beim Eintreffen der Kräfte brannte es in der Zwischendecke eines Terrassenanbaus, der Schwelbrand drohte auf die Dachkonstruktion des Wohnhauses überzugreifen. Insgesamt acht der eingesetzten gut 30 Feuerwehrleute gingen unter umluftunabhängigen Atemschutz vor. Unter der Leitung von Rosengartens Vize-Gemeindebrandmeister Dirk Behmer wurde die Suche nach dem Brandherd mit Hilfe der Wärmebildkamera aufgenommen.
Schnell stellte sich der Erfolg ein. Zum Ablöschen des Feuers musste die Dachkonstruktion des Terrassenanbaus mit Spezialsägen geöffnet werden. So konnte auch ein Übergreifen des Brandes auf das Wohnhaus verhindert werden.
Für die Feuerwehren endete der Einsatz nach einer Stunde, die genaue Brandursache und die Höhe des entstandenen Sachschadens ist nicht bekannt. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.