Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Reifendiebe in Nenndorf überrascht

bim. Nenndorf. Nach einem versuchten Reifendiebstahl in Nenndorf nahm die Polizei einen 35-Jährigen vorläufig fest. Er steht im Verdacht, mit mindestens zwei weiteren Tätern am Donnerstag gegen 22.45 Uhr versucht zu haben, vom Gelände eines Autohauses an der Straße Am Oheberg Reifen zu entwenden. Sie wurden aber von einem Mitarbeiter überrascht, der zwei Personen zu Fuß über benachbarte Firmengrundstücke flüchteten sah, während der dritte mit einem in der Nähe geparkten Pkw davon fuhr. Der Mitarbeiter informierte die Polizei, die umgehend eine Fahndung einleitete. Dabei stellten die Beamten unweit des Autohauses einen verdächtigen Pkw, auf den die Beschreibung des Zeugen passte, fest. Darin saß ein 35-jähriger rumänischer Staatsangehöriger. Die Überprüfung seiner Personalien ergab, dass der Mann bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten war, u.a. wegen des Verdachts des bandenmäßige Reifendiebstahls.
Aufgrund der schneebedeckten Landschaft konnten weitere Fahndungskräfte und ein Diensthund die Schuhspuren der zwei anderen Täter verfolgen. Diese führten von Nenndorf über die A1 in Richtung Klecken, verloren sich aber nach rund zwei Kilometern im Bereich des Bahnhofs Klecken. Ob die Täter dort mit dem Zug weiterfuhren oder von einem anderen Pkw abgeholt wurden, ist unklar.
• Zeugen, denen zwischen 23 und 1 Uhr zwei verdächtige Personen im Bereich Klecken aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter Tel. 04105 6200 bei der Polizei in Hittfeld zu melden.