Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ausstellung rund um eine Eiche

Um den Baum aus Görde geht es bei der aktuellen Ausstellung im Wildpark Schwarze Berge (Foto: Wildpark Schwarze Berge)
ab. Vahrendorf. Im Wildpark Schwarze Berge wurde kürzlich eine ganz besondere Ausstellung eröffnet: Das Forstamt Göhrde hat eine 353 Jahre alte Eiche gestiftet, die nun in einer Wanderausstellung in einem maßgeschneiderten Kuppelzelt in 130 Exponaten bestaunt und bewundert werden kann. 30 Menschen haben das Wesen der Eiche, sein Leben, seine Geschichte und seine Umgebung erforscht. Diese verschiedenen Menschen - von Förstern und Landwirten über Literaten, Tischlern und Zimmerleuten bis hin zu Kindern und Künstlern - zeigen nun, wie viel mehr in dieser Eiche steckt als einfach nur ein "alter Baum". Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 31. Juli, für Wildpark-Besucher ist der Eintritt kostenlos.