Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein besonderer Kampfsport - Capoeira-Gruppe Vahrendorf lädt zum Workshop

Capoeira: Anna-Zoé zeigt einen "Halbmondzirkel" Jorin verteidigt
mi. Rosengarten.

Die Bewegung ist tänzerisch leicht, der Tritt umso gezielter: Anna-Zoé (9) zeigt einen „Meia-Lua de Frente“ (Halbmondzirkel), abgewehrt wird der Angriff von Jorin. Schnell hat sich der Grundschüler in die Verteidigungsstellung „Cocorinha“ (Hocke) begeben. Der Kampf ist nur gespielt. Die zwei „Kontrahenten“ gehören zu den „Capoeira Kids Vahrendorf“. Seit März bietet der TV Vahrendorf diese besondere Kampfsportart an. Jetzt lädt die Gruppe alle Interessierten am Sonntag, 4. Oktober, in die Sporthalle der Grundschule zu einem Workshop ein.

Capoeira - nur wenige Vereine der Region bieten diese aus Brasilien stammende Mischung aus Kampf und Tanz an. Entstanden ist Capoeira vor ca. 300 Jahren. Er diente Sklaven als Selbstverteidigung, deren Training als Tanz getarnt werden konnte. Seit 1937 gehört Capoeira zum brasilianischen Kulturerbe, seit 1980 gibt es Capoeira in Europa.
In Vahrendorf treffen sich seit Beginn des Jahres regelmäßig Kinder im Grundschulalter, um gemeinsam mit Trainer Joel oder richtiger „Contra-mestre Joel“ zu trainieren. Mittlerweile sind die „Capoeira Kids“ soweit, dass sie ihre Batizado erhalten werden - eine Art Taufe, die sie zu „Capoeirrista“ macht.
Für ihre Batizado haben sich die Capoeira-Kids aus Vahrendorf etwas Besonderes einfallen lassen: Beim Workshop besucht extra ein Capoeira-Meister aus Wien die Gruppe. Es besteht für Kinder und Erwachsene die Gelegenheit, von 13 bis 15 Uhr am Capoeira-Unterricht teilzunehmen. Anmeldung per E-Mail an ruh.vock@t-online.de. Die Teilnahme an dem Workshop kostet für Erwachsene 15 und für Kinder 10 Euro, Zuschauerkarten kosten 3 Euro für Erwachsene und Kinder ab 14 Jahre, Kinder unter 14 zahlen 1 Euro.